Vergeben oder Single?

12 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Verheiratet. Seit 25 Jahren bin ich (fast 44) mit meiner Frau (fast 61) zusammen. Sie wird die einzige in meinem Leben bleiben. Nachdem sie jetzt Pflege benötigt, um so mehr. Das hat uns noch mehr zusammengeschweisst.

Liebesgeschichte über unser Kennenlernen ist viel zu unromantisch; da fehlt uns beiden das Romantik-Gen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – lesbisch/lesbische Beziehung

Diesdasananas08 
Beitragsersteller
 03.10.2023, 19:33

Okay das ist aber schön das es keine andere gibt. Auch wenn es traurig ist das sie pflegebedürftig ist aber es ist was tolles zuhören das es euch weiter zusammen geschweißt hat. Euch weiterhin eine schöne Ehe 😊

1
AngelAlix  03.10.2023, 19:38
@Diesdasananas08

Tja...sie hätte es auch gerne anders und hadert jetzt auch nach fast vier Jahren noch sehr damit, dass sie pflegebedürftig geworden ist. Vorher war sie eine aktive Frau. Jetzt ist ihr nicht mal mehr ihr Lieblingshobby möglich.
Aber passiert halt, wenn man zusammengeschlagen und -getreten wird. Das checken viele Täter nicht, dass ihre Taten Konsequenzen bedeuten, nicht nur für das Opfer, sondern für die Zugehörigen des Opfers auch. Gibt ja genügend Beispiele...leider.

Trotzdem...ich liebe diese Frau unendlich, davon abgesehen, dass sie für mich auch die schönste Frau der Welt ist. Geht sie, gehe ich mit.

0
Diesdasananas08 
Beitragsersteller
 03.10.2023, 19:42
@AngelAlix

oh mein gott. Warum schlägt man sie den zusammen. Was waren das den für arschlöcher. Ich hoffe den Tätern geht es genauso beschissen . Das ist echt eckelhaft was manche Leute machen. Die haben wohl ihr Gehirn im Mutterleib verloren. Es tut mir unglaublich leid für euch. Darf ich fragen ob ihr Kinder habt. Wenn ja wie sind die den damit umgegangen das ich Mutter jetzt pflegebedürftig ist. Sowas zulesen tut sogar mir im Herzen weh. 😕

1
AngelAlix  03.10.2023, 19:46
@Diesdasananas08

Wenn wir das wüssten. Ich meine, meine Frau kann sich, Gott sei Dank, an den eigentlichen Übergriff nicht mehr erinnern. Die Erinnerung setzt aus, als sie sich von Freunden auf den Heimweg gemacht hat.
Aber sie ist halt ihrer Gewohnheit nachgegangen und hat auf einer Wiese noch etwas "aufgeräumt" (meine Frau hasst wilde Müllkippen) und da hat sie jemand überfallen. Frauenhass vermutlich, denn es blieb ja nicht nur beim schlagen und treten. Oder er hatte etwas persönlich gegen sie.
Wir wissen es nicht, derjenige ist ja noch nicht gefunden worden.

Nein, Kinder haben wir keine (bei zwei Frauen, biologisch nicht möglich - außerdem reichen meine 10 Geschwister, um keine Kinder haben zu wollen).
Wir sind beides Menschen, die sich Kinder nicht zutrauen. Zwei Patenkinder haben wir, aber das ist nicht vergleichbar.

0
Diesdasananas08 
Beitragsersteller
 03.10.2023, 19:51
@AngelAlix

Achso Entschuldigung wusste nicht das du biologisch eine Frau bist.Naja bei 10 Geschwistern würde ich mir auch 2 mal überlegen ob ich Kinder möchte. Ist dann nur die Erinnerung von der Tat weg oder allgemein etwas. Ich versteh echt nicht wie man einer Frau sowas antun kann. Wird sie den nie wieder normal leben können??

0
AngelAlix  03.10.2023, 20:04
@Diesdasananas08

Bis heute ist es so, dass ihre Erinnerung aussetzt, als sie eben bei Freunden los ist. Sie war bei denen sehr oft, weil sie dort ihrem Hobby nachgehen konnte. Dort ist sie gestartet und dann weiß sie nichts mehr, bis sie eben wieder aus dem Koma aufgewacht ist, das war acht Wochen später.

Was heißt "normal" leben...sie kommt zurecht, wenn ich bspw. arbeiten bin. Aber sie benötigt eben Hilfe beim Waschen, beim Anziehen/Ausziehen usw. Ein Arm ist gelähmt, ein Bein lässt sich nicht mehr besonders gut bewegen und ihr Gleichgewichtssinn ist im Eimer...gerade bei einem so unsteten Wetter, wie gerade, merkt sie es besonders, da fährt sie im Kopf immer Karussell. Wir haben Hilfsmittel, die das Leben erleichtern, aber alleine wird sie nicht mehr leben können. Wenn ich mir die Lebensspanne ihrer Eltern ansehe und sie ihnen nachschlägt, hat sie noch gute 30 Jahre vor sich.

0

ich bin glücklich vergeben :)

wir sind damals zusammen in der weiterführenden schule in eine klasse gekommen und haben uns sofort gut verstanden, mit 13 (er 14) sind wir dann zusammen gekommen.

erwarten jetzt sogar unser erstes kind, was zwar nicht so geplant war, sind ja noch sehr jung (17 und 18), freuen uns dennoch riesig 😊


Diesdasananas08 
Beitragsersteller
 04.10.2023, 14:56

Das ist doch schön. Und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 😍

1

Hallo,

vergeben seit 18 Jahren, verheiratet seit 11 Jahren


Ich bin single, weil ich psychisch krank bin und das niemandem zumuten kann bzw will. Hab grade echt genug Probleme ohne Beziehung, ich brauch nicht auch noch Gedanken daran, ob ich meine Partner*innen überhaupt liebe, ob ich diese schlecht behandele usw. Deshalb bin ich auch nicht auf der Suche.


Diesdasananas08 
Beitragsersteller
 03.10.2023, 19:25

Okay ja das kann ich verstehen. Vielleicht ja mal in ein paar Jahren. Mann weiß ja nie

0

Bin Single, aber verliebt in den Fußballer Nik Stark.