Verätzung durch Monochloressigsäure - verschwindet das wieder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Chloressigsäure ist ätzend und giftig. Im Studium habe ich mal einen Kollegen gesehen, der ein Plätzchen mit den Fingern angegriffen hat und dann tagelang mit einer schmerzenden, bis zum Zerreißen mit Wasser gefüllten Blase herumlaufen mußte. Es heilte von selbst ab.

Schwarz sieht aber ungut aus, das könnte eine Nekrose sein. Vermutlich wächst sich das aus, aber weil Chlor­essigsäure eine aus­gesprochen un­sympathi­sche Chemikale ist, gebe ich ausnahms­weise den Rat, vielleicht doch einen Doktor heran­zuziehen, oder zumindest mit einem erfahrenen Assistenten darüber zu reden.

Alarmzeichen wären, wenn sich das schwarze Unheil aus­breitet oder nach ein paar Tagen nicht stetig schrumpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wasteyouryouth
30.07.2016, 18:20

Danke fürs die schnelle Antwort.

Schwarz direkt ist es nicht, aber eben ein relativ dunkles Lila...

Das sich sowas ausbreiten kann war mir bis jetzt neu! Werde die Tage mal zum Arzt gehen, danke für die Info!

0

Ich hatte im Studium auch das ganze Regenbogenspektrum an Verätzungen - naja, zumindest weiße (Hcl), gelbe (HNO3) und schwarze (H2SO4). Sind alle nach ein paar Tagen bis Wochen wieder weg gegangen. Solange es nur oberflächig ist, brauchst du dir darum keine Sorgen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wasteyouryouth
30.07.2016, 18:22

Waren es bei dir auch dunkle Flecken? Und hast du noch Narben davon (das wäre auch nicht so schlimm, falls eine kleine Narbe dableibt, aber diese Flecken sind wirklich nicht so schön...

Also Oberflächlich denke ich ist es, wurde nur einmal aufgetragen...

0
Kommentar von nocheinnick
30.07.2016, 18:42

Was bedeutet aufgetragen? Dachte es handelt sich um einen Unfall. Wie auch immer - Narben gibt es nur, wenn die Unterhaut verletzt wurde. Die Farbe wächst ganz normal raus.

0

Was möchtest Du wissen?