Unverantwortlich, wenn Hund im Bett beim Kind schläft?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also ich würde die Hunde nicht mit Deiner Tochter im Bett schlafen lassen, mal abgesehen davon das Tiere nichts im Bett zu suchen haben (meiner Meinung nach) weiß man nie ob ein Hund nicht doch mal anfängt zu hapschen wenn Deine Tochter sich aus Versehen auf sie legt im Schlaf etc. Hatte selbst lange Hunde aber mit meinem Kind hab ich ihn nie alleine gelassen - falls doch etwas passiert wäre hätte ich mir das nämlich nicht verziehen man liest ja auch immer wieder das Hunde Kinder angreifen auch wenn sie mit ihnen aufgewachsen sind (erst demletzt im Osten passiert Hund kennt das Kind seit Geburt und beißt ihm in den Kopf...) Ich wär da etwas Vorsichtig

BlackCloud 26.01.2011, 19:03

Sehe ich auch so. Die haben ihren Hunden auch vertraut und trotzdem ist es passiert. Ein Hund ist und bleibt ein Hund, der kann immer zubeißen. Finde ich gut, dass du dein Kind und deinen Hund nie alleine gelassen hast.

0

Die ganze Sache ist zwar älter, aber ich will doch trotzdem was dazu sagen.

Einen Pitbull, eine Dogge, oder andere große, schwere oder leicht reizbare Hunde, würde ich auch nie mit einem Kind alleine lassen. Allerdings ist hier von einem Dackel die Rede, welcher das Kind schon von klein auf kennt.

Ich finde es gut, dass ihr so vorsichtig seid. Aber übertreiben kann man es auch.Dackel sind zwar Jagdhunde... Aber das merkter selber, gell ? ;-)

Ich hab kein Problem damit - weil ich selber Hunde habe - und auch vollstes Vertrauen zu Ihnen.

Ich weiß das sie meinem Enkel nie was antun würden da er bei Ihnen Welpenschutz hat und auch er mittlerweile weiß was sich gehört.

Jedoch bei meinen Stiefkindern - hege ich kein Vertrauen zu den Kindern.

Ich hab schon gesehen wie sie sie heimlich gezwickt haben - und mein Hund war völlig überrascht - hat nur geguckt und nicht mal geknurrt.

Nur - ans Körbchen wenn sie gehen - knurrt mein Hund schon mal - dann sag ich gehst Du bitte weg. Allein gelassen werden Hund und Kind nicht.

Wenn aber Deine Hunde die Maus von anfang an kennen - und wissen sie gehört zum Rudel - geht keine Gefahr aus - ausser - Deine Tochter würde Ihnen später mal wirklich übel mitspielen.

Man sagt immer - Hunde haben Kinder schon schwerst verletzt und tot gebissen - aber man muß mal schaun - a was das für Hunde sind - und b - warum der Hund das tat - im übrigen - steht der Schäferhund mit Tot und Beißattacken genauso im Ranking wie unsere Listenhunde.

Vertraue auf Deine Hunde - Deinem Kind wird im Schlaf sicher nichts passieren - Dein Kind wird beruhigt einschlafen.

Ich hab eher die Angst wenn Dein Kind die Hunde nicht mehr um sich hat - das es dann nicht so gut einschläft.

Auch mir geht es so - spüre ich meine Tiere nicht beim einschlafen - fällt es mir nicht so leicht einzuschlafen. Allerdings nicht bei mir im Bett.

Zum Thema Allergien - kann ich nur sagen - meine Tochter hatte Neurodermitis an den Ellbogen u.a. Meine Hündin - hat sie dort abgeleckt - und die Neurodermitis kam an diesen Stellen nie wieder.

Jedoch muß ich sagen das sie Mutterhündin war und deswegen sicher andere Enzyme in ihrem Speichel hatte.

BlackCloud 04.03.2011, 20:25

steht der Schäferhund mit Tot und Beißattacken genauso im Ranking wie unsere Listenhunde.

Genaugenommen steht der Schäferhund auf Platz 1, während sich die Listis in den unteren Rängen tümmeln.

0

Warum sollte das schlimm sein? Für das Kind ist es doch gut. Ich bin auch aufgewachsen mit Hunden und die haben mich auch beschützt. Unser kleiner Hund schläft immer noch bei mir im Bett und ich bin jetzt schon viel älter. Die Hunde würden nie deinem Kind was antun. Ich würde es so lassen für das Kind ist es auch nicht schlimm, denn so hat es nie Angst vor Hunden. Ich habe auch festgestellt, dass Menschen, die ohne Tiere aufwachsen, oft mehr Allergien haben und öfters Krank sind. Naja muss jetzt nicht unbedingt sein aber so kommt es mir vor.

BlackCloud 26.01.2011, 19:04

Die Hunde würden nie deinem Kind was antun.

Das haben schon viele Hundehalter gesagt und dann wurde das Kind doch getötet.

0
ivieundmotte 28.01.2011, 19:09
@BlackCloud

ich glaube aber sie kennt ihr Hunde und die haben ja bis jetzt nur die Kinder beschützt warum sollten sie "jetzt" auf einmal das Kind verletzten. Hunde beißen nie ohne Grund.

0
BlackCloud 28.01.2011, 23:57
@ivieundmotte

Die anderen Hundehalter kannten auch ihre Hunde. Ich kenne meine Hündin auch, trotzdem würde ich sie nicht unbeaufsichtigt mit Kindern in einem Bett schlafen lassen - sicher, kein Hund beißt ohne Grund - aber wenn du nicht da bist, woher willst du dann wissen, warum der Hund doch auf einmal zubiss?

0

Aus hygienischen Gründen und allergieentstehung würde ich es nicht machen.

TygerLylly 26.01.2011, 16:57

Allergien entstehen dadurch bestimmt nicht...

0

Absolut unverantwortlich!!! Die liebsten Tiere sind unberechenbar, und was die ganzen hygienischen Gründe angeht... was soll das bloß? Warum müssen Menschen ihre Kinder immer wieder mit Hunden auf ein Niveau bringen???

Du musst unendliches Vertrauen zu den Hunden haben. Ganz ehrlich: Ich vertraue meinen Hunden bei sowas auch, dennoch sind es Tiere, die unberechenbar sind! Die Kleine muss nur mal was machen, was einer der Hunde falsch interpretiert und schon ist das Drama perfekt. Meistens passieren "Unfälle" mit solchen Hunden. Ich erinner mich an einen Goldi in den Schlagzeilen, der seine Besitzerin fast totgebissen hat. Der hat auch immer im Bett geschlafen und war immer brav... Solange du dabei bist ist es ok, unbeaufsichtigt würde ich es nicht machen...

BlackCloud 26.01.2011, 19:05

DH, sehe ich genauso.

0

Wenn Hund und Kind keinerlei Probleme miteinander haben, frei von ansteckenden krankheiten/Insekten sind und von Anfang an zusammen leben, ist das schon okay. Vor allem, wenn die Hunde das Kind nur beschützen wollen. Allerdings sollte bei Hund-Kind-Kontakten immer eine Aufsichtsperson dabei sein, auf die der Hund hört.

Nicht gerade verantwortungsvoll, da Hunde doch nicht so reinlich sind. Ich glaube nicht, daß sie jeden Abend gebadet werden, aber sie sind jeden Tag draußen. Die andere Sache ist, kann man das den Hunden noch abgewöhnen. (und der Tochter)Es würde ja auch reichen, wenn sie einen Teppich vor`m Bett haben.

TygerLylly 26.01.2011, 17:03

Ganz ehrlich seh ich die Hygiene da als kleineres Problem. Und lieber einen Hund im Bett als Kinder, die völlig steril aufwachsen-die entwickeln hinterher nämlich Allergien!! Dass Hunde unberechenbar sein können macht mir da mehr Sorgen...

0
wolschi 26.01.2011, 17:43
@TygerLylly

Nein, ich meine damit auch nicht, daß ein Kind steril aufwachsen sollte, aber die Hygiene bei einem Hund ist nicht gerade das Beste für`s Bett. Mit der Unberechenbarkeit hast Du Recht. Lieber ein wenig Vorsicht, als Nachsicht !

0
TygerLylly 26.01.2011, 18:44
@wolschi

Wenn sie nicht verwurmt sind und nicht gerade im Kuhmist lasgen, seh ich darin kein Problem. Unsere schlafen auch mit im Bett, sind allerdings alle kurzhaarig (die kann man auch mal feucht abwischen, dann ist der größste Dreck schon weg;P)

0
wolschi 26.01.2011, 18:50
@TygerLylly

Weißt Du Lilli, eigentlich ist das auch jedem selbst überlassen, Aber meine Nachbarn haben auch 2 Kurzhaardackel (dafür keine Kinder) ,die auch mit ihnen in den Betten schlafen. Als ich mal die gewaschene Wäsche von ihnen von der Leine abgenommen habe, hab ich gesehen, daß die Laken noch voller Hundehaare waren und das find ich, na ja sagen wir mal, nicht so toll.

0
TygerLylly 26.01.2011, 19:07
@wolschi

Das stimmt. Darum haben wir auch kaum Baumwoll-Bettwäsche...:/

0

also, wenn du deinen hunden echt so vertraust und sie zuverlässig sind, dann besteht eigentlich keine gefahr. außer eine allergiegefahr, informier dich mal

TygerLylly 26.01.2011, 16:58

"dann besteht eigentlich keine gefahr" Eigentlich, genau das ist das Schlüsselwort... Und wie kommt ihr darauf, dass das Allergien auslöst? Allergien entstehen, weil der Körper was nicht kennengelernt hat oder das Immunsystem schwach ist. Nicht durch Dauerkonfrontation...

0

Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Hund nichts im Bett zu suchen hat.

Aber wenn das bei euch schon immer so war, warum sollte das jetzt geändert werden?

Kinder und Hunde lässt man niemals unter gar keinen Umständen alleine. Ein Hund ist und bleibt ein Tier mit Instinkten und jeder Hund kann beißen.

Ein Hund hat im Bett eines Kindes nichts zu suchen.

Hmmm also ich finde es ehrlich gesagt nicht so schön habe nix gegen Hunde aber finde die haben nichts im Bett verloren!!

Was möchtest Du wissen?