Unterschied zwischen Pfefferspray und CS-Gas?

2 Antworten

Pfeffer Spray darf man bei einer öffentlichen Veranstaltung führen. CS-Gas dagegen nicht.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Ich müsste mich sehr irren aber mit der Zulassung ist m. E. genau umgekehrt. Die Verwendung von CS-Gas ist in Deutschlang "nur" gegen Tiere zulässig. ACHTUNG! Fehleinsatz gegen Tiere ist nicht mehr "nur Sachbeschädigung" sondern nach dem Tierschutz-Gesetz strafbar. Pfefferspray darf bei Notwehr eingestzt werden Bei Notwehrexzess wird aber niemand bestraft, wenn er CS-Gas einsetzt. Schwierige Rechtslage. Mich hat mal eine Frau an der Sraßenbahnhaltestelle aus zwei Meter Entfernung mit CS-Gas besprüht. Ich wollte nur nach der Uhrzeit fragen. Zum Glück gab es eine Zeugin, die es gesehen, sowie Polizei und Notarzt verständigt. Gegen die "Angreiferin", die nur "vorsorglich" gesprüht hat, wurde Klage erhoben und zugelassen. Sie wurde verurteilt, ich habe Schmerzensgeld bekommen. Ich hatte Glück durch das schnelle Eintreffen des Notarztes, war trotzdem WOCHENLANG KRANK. Und hatte noch Glück durch das schnelle Eintreffen des Notarztes. Kleiner Ausflug zum Thema Waffen: Pfeffer-/CS-Spray gelten juristisch als WAFFEN, wie (Küchen-)Messer und Gaspistolen auch. So sind große Küchenmesser nur in der Küche legal. In der Handtasche sind sie verboten. Wer Waffen mit sich führt - auch wenn diese legal sind - läuft Gefahr, sie "mißverständlich" einzusetzen. Ein Handy, erhöhte Aufmerksamkeit, Straßenleuchten und den Finger auf der 110-Zieltaste sind besser als CS-/Pfefferspray. Sagt auch die Polizei, die sich lieber einmal zuviel als einmal zu wenig rufen läßt.

Was möchtest Du wissen?