Unterschied zwischen Nass und Trockenschleifen?!

2 Antworten

Nassschleifen ist viel feiner. Das macht man meistens bei Autolacken. Meistens sieht man danach noch nit mal das es geschliffen wurde, warum? Um was gehts denn?

Trocken schleift man um eine Fläche in die gewünschte Form zu bringen. Naß wird überwiegend auf gespachtelten und lackierten Flächen (Autoreparatur, Schleiflackmöbel usw.) geschliffen. Dazu ist wasserfestes Schleifpapier nötig. Meist fängt man mit einer Körnung von 400 bzw. 600 an. Naß Schleifspuren verschwinden ganz zur völlig glatten Oberfläche mit der Körnung 1000 bzw. 1200.

Was möchtest Du wissen?