was ist der unterschied zwischen staubsauger und nass- &trockensauger?

4 Antworten

Hallo, bei einem Staubsauger darfst du nur trocken Staub saugen, sonst geht er kaputt. Zieht der Staubsauger Feuchtigkeit auf, wirds im Sack klumpig, und stinkt scheusslich. Da die Saugluft auch durch den Motor geht, wird er feucht und bekommt Kurzschluss. Also Motorschaden. Bei Nasssaugern, wird die nasse Luft nicht durch den Motor geführt . Er hat eine eigene Luftzufuhr für die Kühlung. Also bleibt er trocken und funktioniert bestens. Nasssauger sind praktisch, da sie somit beides können. Ist mal etwas daneben gegangen, sagst Du die Pfütze einfach auf. Zudem falls es ein Teppich ist, saugst Du einfach weiter bis er wieder fast trocken ist. Eine andere Möglichkeit mit Nasssaugern besteht darin, dass Teppiche mit den Jahren nicht mehr so frisch wirken. Da hilft dann eine Teppichwäsche. Mit Zubehör lässt sich der Teppich mit Wasser einsprühen, (besser ohne Chemie-Zusatz, höchstens etwas Gallseife,) und dann alles Trockensaugen mit dem Nasssauger. Man staunt was da rauskommt. Teppiche sehen wieder "wie neu" aus. Auch Flecken verschwinden oft. Nimmst Du dabei Chemie wird der Teppich klebrig und riecht nicht gut, warum, weil viel von diesem Zeugs drin bleibt.

Den trocken sauger benutzt du z.b in deiner Wohnung zum normalen saugen, Den Nass sauger benutzt du um z.b im Schwimmbad die fliesen trocken zu saugen, der Nass sauger ist extra dazu da Wasser aufzusaugen quasie wie eine Saugpumpe um den keller wieder trocken zu bekommen, wenn er mit Wasser vollgelaufen ist nur nicht für so eine große Wassermenge :)

Staubsauer = Staubsauger wie der Name schon sagt saugt er Staub, Fussel, Haare wie auch immer.. Nasssauger = saugt Flecken (saugt Feuchtigkeit) zB Rotwein etc. (oder wenn die Waschmaschine ausgelaufen ist) wäre praktisch wenn man beides hat, falls du in dem Raum in dem du staubsaugst oder wie auch immer nichts trinkst, isst etc. oder dich nur selten da aufhälst reicht ein Staubsauger völlig aus. =)

Mein Staubsauger spinnt?

Hi.

Ich hätte eine Frage an die Muttis, Omas und Hausmänner. Und zwar habe ich in meiner Studentenbude einen Staubsauger. Der kann eigentlich viel - er hat einwandfreie Rollen, ist gut im laute Geräusche machen, aber das Saugen von Staub gehört nicht zu seinen Talenten. Seit einiger Zeit ist es so, dass wenn man ihn anmacht, er sich beim Saugen sehr schwer tut - er zieht kurz kräftig an, dann lässt die Saugkraft rapide nach, dann saugt er gar nicht mehr, bis er wieder kurz kräftig anzieht, manchmal auch viele kleine Züge macht... Er wirkt ein bisschen, als hätte er schwere Atemnot. Ich habe schon probiert, seinen Staubsaugerbeutel zu wechseln - hilft nicht. Habe den Schlauch abmontiert und ihn ohne Schlauch saugen lassen - das Problem besteht. Den Luftfilter habe ich auch überprüft. Jetzt bin ich echt überfragt, weil so viel mehr Bestandteile hat ein Staubsauger ja nicht. Klingt das nach einem Motorschaden? Ist es Zeit für einen neuen?

Hoffe, jemand kennt sich mit sowas aus. Danke im Voraus für Eure Antworten!

Liebe Grüße

Harter Brocken

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?