Wie lange sollte man getrocknetes Kaminholz, das durch Regen wieder nass geworden ist, noch mal nachtrocknen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trockenes Kaminholz wird, wenn es nicht über längere Zeit extremer Nässe ausgesetzt worden ist, nach ca. 10 Tagen in warmer und trockener Umgebung wieder zum heizen verwendbar.

Test: auf brennendes Feuer ein Scheit des genässten Holzes auflegen. Bei weisser Rauchentwicklung benötigt es noch Trockenzeit!

Kommt drauf an, wie nass es geworden ist. Wenn nur die äußere Schicht feucht ist, reichen ein paar Tage im trockenen möglichst warmen aus.

Draußen, gegen Regen gesichert, luftig lagern und dann nach und nach das Holz verfeuern. Die äußere Sicht ist schon nach wenigen Tagen wieder fit.

Was möchtest Du wissen?