Unterschied zwischen Gymnasium und Gesamtschule in der Oberstufe?

4 Antworten

zentralabi heißt die schriftlichen prüfungen werden vom land gestellt

ABER die mündlichen prüfungen sind auf der gesamtschule 1000 mal einfacher und gesamtschüler bekommen ihre vornoten geschenkt das führt dazu dass

1. auf der gesamtschule nur assis und idioten sind

2. jeder mensch abi machen kann

3. zu viele abiturienten da sind so dass die gesamtschüler den wertvolleren gymnasiasten ihre arbeits-/studienplätze wegnehmen

4. wir tausende eingebildete gesamtschüler haben die harz 4 empfänger werden weil niemand sie nimmt weil die arbeitgeber wissen wie es auf diesen schulen läuft

5. tausende eltern von ihren faulen gesamtschüler kindern ausgenommen werden weil sie zu strak sind zum arbeiten und sich einbilden sie könnten das abi schaffen

6. unser abi immer leichter wird weil diese untermenschen es sonst nicht schaffen

7. ...

ah 7. das die gesamtschulen die ganzen fördermittel hinten reingeschoben bekommen und die gymnasien verotten

0

Ähm.. Danke erstmal für deine ausführliche Beschreibung der Gesamtschulen. Die Frage ist ja jetzt sowieso fast 2 Jahre alt, und ich gehe ja schon seitdem auf die Gesamtschule. Deiner Beschreibung kann ich aber nicht unbedingt folgen...

0

das ist mal das was ich immer an den kopf geworfen bekomme und jetzt bist du genauso ein wertloser assi wie ich es bin da ksm meine warnung zu spät

0

Gut und schön du berichtest darüber, aber kannst kein Deutsch bitte korrigiere dass. Ich kann das nicht mit ansehen. Ich musste fast weinen. Weil sie keine Grammatik können (nicht mal Kommersetzung). Genauso lassen sie die Prädikate weg z.B im ersten Satz  "auf der gesamtschule nur assis und idioten sind" heist

richtig  "Auf der Gesamtschule sind nur Assis und Idioten" Genauso beherrschen sie keine Groß- und Kleinschreibung. Ich kann ihre Argumente nicht bestätigen da ich auf einer Gesamtschule Abi mache und es dort keine Assis gibt. Wir sind nur noch freiwillig auf der Schule und daher nur Leute die kein Harz 4 haben und lust haben auf die Arbeit. Ich zitiere sie:

"zu viele abiturienten da sind so dass die gesamtschüler den wertvolleren gymnasiasten ihre arbeits-/studienplätze wegnehmen"

Dort ist klar raus zulesen, dass sie auf ein Gymnasium sind das würde ich nicht bestätigen da sie mit der Rechtschreibung nicht mahl eine 5 in Deutsch und in anderen Fächern bekommen sie bestzimmt auch fünfen.

Ich bitte sie eindringlichst die Punkte zu überdenken

LG

1

Die vermittelten Unterrichtsinhalte sollten nach Wunsch des Schulministeriums gleich sein.

Belegbarer Fakt ist aber, dass sie es nicht sind.

Neulich war ein Artikel in der FAZ, wo aktuelle Zahlen miteinander verglichen wurden. Es zeigte sich, dass ein sehr großer Teil ehemaliger Gesamtschüler ihr Studium wieder abbrechen musste, weil sie den Matheanforderungen nicht gewachsen waren.

Die Gesamtschule MUSS einfacher sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass Schüler, die das Gymnasium kaum oder nicht gepackt haben, an Gesamtschulen plötzlich gute Noten schreiben. Das sind ja keine Einzelfälle.

Wenn du ein Fach studieren willst, das mit einem hohen NC belegt sein könnte, wähle die Gesamtschule. Willst du gut auf ein Studium vorbereitet sein, geh zum Gymnasium. Achtung! Auf individuelle /regionale Unterschiede achten.

Vielleicht weil das Gymnasium bis zur 12 bzw 13 geht und Realschule bis zur 10 und du dort als Abschluss kein Abitur bekommst?!

Nene, die Quali für den Besuch der GO sollte ich jetzt schon sicher haben, bin zwar aus einer Hauptschule in einer Typ B klasse schreibe da aber auch nur 1ser und 2en. Und im 2. Halbjahr läuft es genauso gut.

0

Habe Angst vor dem Gymnasium ...

Hey,

ich bin jetzt in der 10. Klasse einer Realschule und muss mich am Februar für eine weiterführende Schule bewerben. Ausbildung will ich nicht machen, weil ich im Moment noch keinen richtigen Berufswunsch habe und das berufliche Gymnasium gefällt mir nicht so, also von den Zweigen her und es ist mir zu fachorientiert und das Fachabitur gefällt mir auch nicht so richtig, weil ich leider auch nicht so die Zweige mag, die es dort gibt. Also kommt für mich nur noch das allgemeine Abitur in Frage. An einem Gymnasium oder an einer Gesamtschule. Ich habe meinen Klassenlehrer und manchen anderen Lehrern schon gesagt, dass ich plane aufs Gymnasium zu gehen und manche raten mir davon ab, manche sagen ja, aber wenn es schwer wird, soll ich sofort auf die Gesamtschule, aber das Problem ist, dass wenn ich am Gymnasium zu schlecht bin und wechsle, dass ich dann an der Gesamtschule eine Klasse wiederholen müsste, also wenn ich bspw. in der 10. Klasse am Gymnasium bin, weil es ja dort nur 12 Jahre gibt und ich die 10. wiederholen müsste, müsste ich sozusagen, wenn ich es nicht schaffe an der Gesamtschule in die 11 und da ich nur zu Jahresende wechseln kann, sind meine Freunde, die jetzt in meiner Klasse sind und auf die Gesamtschule wechseln in der 12. und ich wäre ein Jahr zurück und das wäre echt behindert.

Ich habe Angst, dass wenn ich dahin gehe, dass es einfach viel zu schwer für mich wird und der Stoff nicht in mein Kopf rein geht und ich dort einfach nur schlechte Noten schreibe oder ein schlechtes Abitur mache und dann nicht mehr alles studieren kann. An der Gesamtschule kann ich ein guten Schnitt machen und dann alles studieren, also lieber Gesamtschule gutes Abi als Gymnasium schlechtes Abi. Ich habe aber bei der Gesamtschule Angst, dass man dort nicht so gut auf das Studium vorbereitet wird und das ich dort, wenn ich nach der Gesamtschule z.B Mathe auf Lehramt studieren will, heftig große Lücken haben werde, obwohl es ja eigentlich Zentralabitur gibt, aber die Vorbereitung ist halt unterschiedlich, wisst ihr ? Und außerdem gefallen mir die Zweige an der Gesamtschule nicht so. Es gibt ein Zentralfach und jedes Halbjahr kriegt man neue Nebenfächer oder jedes Jahr, abwechselnd und immer ein Thema. Ich weiß nicht, ich bin echt unter Druck und kann mich nicht entscheiden. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen ?

Danke!!!!

...zur Frage

Meine Eltern lassen mich nicht entscheiden wo ich mein Abi mache?

Hallo,

Ich bin in der 9ten Klasse an einer Realschule und muss mir langsam überlegen wo ich mein Abitur machen möchte. Das Problem ist, dass ich mich eigentlich schon seit ein paar Wochen für eine Gesamtschule entschieden habe, jedoch keine bestimmte. Mehrere Menschen von der Arbeitsagentur sind in unsere Klasse gekommen und haben uns geraten auf eine Gesamtschule zu gehen. Meine Eltern sind aber anderer Meinung. Sie meinten ich soll auf ein Gymnasium, da das Abi dort "besser" ist und super ankommt, aber sie wollen nicht begreifen, dass ich mich diesen Ansprüchen dort nicht gewachsen fühle. Ich habe es jetzt schon schwer auf der Realschule. Meine Noten sind gut, aber es ist echt schwer für mich das so zu halten. Manchmal schlafe ich nur 2 Stunden oder weniger und gehe dann am nächsten Tag zur Schule. Ich will gar nicht wissen wie das sein wird wenn ich mein Abitur mache und dann auch noch auf einem Gymnasium.

Die meisten meiner Freunde möchten auch auf eine Gesamtschule, darum denken meine Eltern, dass ich das auch nur wegen meinen Freunden möchte. Meine Mutter drohte mir sogar, dass wir in eine andere Stadt ziehen werden wenn ich auf eine Gesamtschule gehe. Und mein Vater redet mir andauernd nur ein, dass er seine Schulfreunde auch nicht mehr so gut kennt usw. Sie glauben mir nicht, dass ich für mich selber entschieden habe auf eine Gesamtschule zu gehen. Meine Eltern sagen meine Ansprüche sind "höher". Sie tun so, als ob Gesamtschulen so sind wie Sonderschulen. Sie sagen außerdem, dass das Abi auf einem Gymnasium mir gute Voraussetzungen für mein Studium bietet.(Ich hatte nie vor zu studieren!!) Meine Eltern entscheiden und bestimmten über meine Zukunft ohne dass ich irgendwas dazu sagen kann. Ich will mir selber aussuchen können wo ich mein Abi machen außerdem ist das Abi auf der Gesamtschule genau soviel Wert wie das Abi auf dem Gymnasium, aber meine Eltern interessiert das nicht. Sie hören Gymnasium und schon ist die Sache entschieden. Aber was ich davon halte interessiert die beiden nicht.

Was kann ich tun? Bitte helft mir

...zur Frage

Ich kann mich nicht entscheiden! Abitur

Hey,

ich bin zur Zeit in der 10. Klasse (Realschule) und muss mich in einem Monat für eine Oberstufe bewerben. Habe Französisch und ein Zweier-Einser Zeugnis.

Ich habe schon vielen meiner Lehrer gesagt, dass ich auf ein Gymnasium mit G8 möchte, bzw. mit dem Gedanken spiele dahin zu gehen. Manche haben mir davon abgeraten, zwei haben gesagt, dass ich direkt wechseln sollte, wenn es schwer wird und ich Probleme kriege. Ich habe auch gefragt, ob es schon welche gab, die den Schritt gewagt haben. Keiner in den letzten zwei Jahren.

Ich möchte auf kein berufliches Gymnasium, da mir die Zweige nicht gefallen. Es gibt eins in einer anderen Stadt, mit mehreren Zweigen, aber die Anfahrt ist wirklich lang und dann müsste ich jeden Tag 5 Uhr Morgens aufstehen und dafür habe ich keine Nerven.

Fachabitur kommt für mich auch nicht in Frage, weil ich keine Nerven für so langes Praktikum habe. Also kommen nur noch Gesamtschule und Gymnasium in Frage.

Ich möchte auf das Gymnasium ,weil ich denke, dass mir das Studium vielleicht später leichter fallen könnte.,Ich habe Angst, dass wenn ich auf die Gesamtschule gehe, dann extreme Probleme im Studium kriege. Aber ich habe auch Angst, dass ich am Gymnasium total verschei...e und so einen schlechten Abischnitt kriege, falls ich es überhaupt bis dahin schaffe, dass ich nicht mal dort angenommen werde. Außerdem muss ich wenn ich auf die Gesamtschule wechsel, weil es mir am Gymnasium zu schwer ist, ein Jahr wiederholen, weil dort G8 nicht berücksichtigt wird. Sprich wenn ich die 10. am Gymi nicht schaffe, muss ich auf der Gesamtschule in die 11. Klasse, während ehemalige Realschulkameraden in der 12. sind.

Ich habe wirklich KEINE AHNUNG, was ich machen soll. Mein Bruder sagt mir, ich soll aufs Gymnasium und eben lernen, mich anstrengen und andere sagen, ich soll es lieber lassen und den sicheren Weg gehen.

Ich habe in ein Oberstufenbuch (Mathe) geguckt und habe fast garnichts dadrin verstanden.

Was ist sinnvoller ? Ich habe wirklich Angst, dass ich es später im Studium bereuen werde, wenn ich auf die Gesamtschule gehe. Hat mir mein Bruder auch gesagt. Er war selber am Gymnasium.

Danke

...zur Frage

Was soll der Sinn von Gesamtschulen sein?

Moin Kollegen des Abends,da bin ich wieder.Ich weiß auch nicht aber irgendwie muss ich die Frage jetzt mal stellen.

Was soll der Sinn von Gesamtschulen sein?Ich bin selber mal auf eine gegangen,hab aber vor einiger Zeit auf ein Gymnasium gewechselt und mir ist aufgefallen wie stressig es eigentlich auf einer Gesamtschule ist.Ständig werden Kurse gewechselt,die Notenvergabe ist total kompliziert und einen richtigen Klassenverband gibt es auch nicht mehr,bzw. die Aufrechterhaltung von Freundschaften und Strukturen ist einfach nur sau schwierig.Eigentlich sind Gesamtschulen doch dazu da alle Schüler,egal ob Haupt-,Realschüler oder Gymnasiasten,gemeinsam zu unterrichten und so eine bessere Lernatmosphäre zu schaffen.Davon merkt man aber herzlich wenig,und ich glaube jeder der auf eine Gesamtschule geht/ging weiß was ich meine.Ehrlich gesagt hat mich die Gesamtschule total verwirrt,ich wusste noch nicht mal mehr wie es sich anfühlt jeden Tag Hausaufgaben zu machen und ein Hausaufgabenheft zu besitzen.Auf dem Gymnasium ist es halt ein stinknormaler Schultag wie man ihn aus der Grundschule kennt.Ich muss dazu sagen das ich damals eine Hauptschulempfehlung hatte,und nach 3 Jahren Gesamtschule dann aufs Gymnasium gehen konnte.Ist das vielleicht der Sinn der Sache?Schülern auf eine bessere Schulform zu verhelfen?Ich verstehe echt gar nichts mehr,vielleicht kann mich mal jemand aufklären und mir sagen was der Sinn der ganzen Gesamtschulen ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?