Unterschied zwischen Balkenfundament und Steifenfundament?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hast Du etwas recht Seltenes erwischt.

An einem Skelettbau arbeiten wir mit (senkrechten) Stützen und (waagerechten) Riegeln. Ein Balkenfundament ist eine Art Riegel als unterer Abschluß der Konstruktion zur Aufnahme der Lasten. Auf das Balkenfundament werden - im Gegensatz zum Streifenfundament - zwischen den Endpunkten Einzellasten eingetragen. Dort können z.B. wiederum Balken in einem bestimmten Raster aufgelegt oder auch Stützen drauf gestellt werden.

Das Streifenfundament ist im Häuslebau wohl das älteste und häufigste. Da werden die Wände drauf gesetzt.

Früher (auch bis nach 1900) wurden Streifenfundamente (mit trapezförmigem Querschnitt) oft aus den Feldsteinen hergestellt, die beim Ausschachten der Baugrube gefunden wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo...ein Balkenfundament wir eher als Köcherfundament bezeichnet...Einzellast ..wird unter einzelnen Stützen bzw. Balken verwendet,z.B. 90 x 90 x90 cm bzw. kleinere Größe aber 90 tief (frostsicher gegründet)

Streifenfundament wird unter Wänden der Länge nach eingebracht , frostfrei gegründet min. 90 cm tief und im Mittel mind. 40 cm breit..kommt auf die Wandstärke an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olihanz
15.12.2015, 15:29

Ich habe meinen Professor gefragt! Er sagte:

Balkenfundamenta stehen auf Tiefgründungen wie zB Bohrpfahlwände.
Ein Köcherfundament hingegen ist ein Einzelfundament!

0

Balkenfundament? Hab ich noch nie gehört. Ich kenne nur Streifenfundamente und biegesteife Bodenplatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?