Unterschied "gestorben" - "verstorben"?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

verstorben 44%
anderes 32%
gestorben 24%

7 Antworten

verstorben

"gestorben" ist einfach neutral ausgedrückt "jetzt ist er/sie/es tot", während man mit "verstorben" jemanden einen neuen Status verleiht. Also über Personen sage ich eher, daß sie verstorben sind, weil ich damit auch die aktuelle Lebensphase beschreibe.

verstorben

"gestorben" im Alltag, "verstorben, wenn ich mich gepflegt ausdrücken möchte/muss.

Etwas dazu gefunden (Zwiebelfisch):

Die Wörter "verstarb" und "verstorben" gelten als gehoben. Für die meisten Menschen ist der Tod ein unangenehmes Thema; wer mit jemandem über den Tod eines Angehörigen sprechen muss, wählt seine Worte mit Bedacht und zieht stilistisch lieber ein höheres Register, um nicht als respekt- oder gefühllos missverstanden zu werden. "Verstorben" mag betulicher klingen als "gestorben", von vielen wird es aber auch als würdevoller verstanden.

Es ist legitim, "verstorben" zu benutzen, wenn man die Gefühle anderer (oder seine eigenen) schonen will. Dies gilt vor allem für Traueranzeigen, Grabreden, Kondolenzschreiben und Nachrufe.

1
anderes

"Verstorben" würde ich verwenden, wenn jemand nach langer Krankheit gegangen ist. "Gestorben" eher, wenn jemand plötzlich stirbt. (ist zwar ein feiner Unterschied, aber schon spürbar, finde ich. Im Deutschen gibt es so viele hauchdünne Nuancen...)

Was möchtest Du wissen?