Unabhängig von Eltern?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was hält dich denn davon ab, zu studieren, wie du möchtest, dich dort zu bewerben, wo du es möchtest und eine Familie zu gründen, wann du es möchtest? Wenn ich das richtig sehe, doch nur dein schlechtes Gewissen, oder? :)

Du scheinst aber ganz genau zu wissen, was du willst und was du nicht willst. Das ist doch wunderbar! Wenn du dein Leben so lebst, wie du es möchtest, haben deine Eltern eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder sie unterstützen dich dabei (was Eltern meiner Meinung nach auch tun sollten)
  2. Oder sie wenden sich von dir ab.

Unterstützen sie dich, ist doch alles gut. Wenden sie sich ab, dann wollen sie nicht dich als Tochter, wie du bist, sondern dich als Tochter, wie sie sie sich wünschen. Wunschdenken macht aber selten jemanden Glücklich; dich nicht, weile es nicht dein Leben, sondern das deiner Eltern wäre, und deine Eltern nicht, weil sie immer mehr Wünsche haben werden, die du erfüllen musst.

Mein Rat wäre: Lebe dein Leben, wie du es für richtig hältst und eise dich von deinen Eltern los - vor allem finanziell. Im Moment bezahlen sie dich noch und erwarten dafür offensichtlich eine Gegenleistung. Wenn du das im Griff hast und sie dich nicht mehr unterstützen „müssen“, entspannt sich die Situation vielleicht. Dann können sie in einigen Jahren gaaaaanz viel Geld für ihre Enkel ausgeben ;)

Wenn du nett bist, kündigst du ihnen wirklich an, dass du den Kontakt abbrichst, wenn sie dich weiterhin emotional so erpressen. Wenn du bist wie die meisten Menschen, machst du das einfach so für eine Weile. Was deine Eltern machen ist übergriffig. Es ist wirklich schade, dass dir die ganze Loslösungsarbeit aufgebürdet wird! Du hast das absolute Recht (und für dein psychisches Wohlbefinden die Pflicht), diese ungesunde Beziehung zu den Eltern zu verändern, und zwar auf die Weise, die für DICH die einfachste ist, weil leicht ist das sowieso nicht. Achte nur darauf, dass du nicht gegenüber deinem Freund in eine andere Abhängigkeit gelangst, wo du dich gerade aus der deiner Eltern befreist!

Meine Mutter hat immer gesagt: "Was man gibt, gibt man gerne. Ohne Bedingungen!" Meine Devise ist, dass meine Kinder glücklich sein sollen, mit dem, was sie tun, auch wenn meine Wünsche anders aussehen....

Ich weiss nicht was du mit dieser Frage erwartest. Es sind deine Eltern, aber ich kenne sowas nur zugut. Da du eigentlich sehr viel schon alleine gemacht hast zeigt das du auch alleine zurecht kommst. Aber bedenke das Eltern meist nur gutes bzw das beste für ihre Kinder wollen. Ich kann dir nicht helfen, aber wie du selber sagst es ist dein leben. Vielleicht würde es helfen wenn du mit ihnen redest, ihnen sagst was DU willst, so dass du deinen Standpunkt auch klar machst ohne das dir dazwischen geredet wird. Mach ihnen klar das es dein leben ist, und egal ob es aus ihrer sicht nicht gut sei, du willst es. Egal ob du fehler machst oder nicht. Manchmal muss es eben so sein. Geld ist nicht alles und dein leben kann kein anderer leben. Also, rede mit ihnen klar text dann verstehn sie es vielleicht. Viel glück.

Hallo,

und noch so eine(r).

das Eltern meist nur gutes bzw das beste für ihre Kinder wollen

Ich kann's nicht mehr lesen. Wollen die Eltern bitte kapieren dass das Beste für die Kinder nicht die Projektion ihrer eigenen Ideen fürs Leben ist, sondern den Kindern mal zuhören was die sich unter Glück vorstellen?

Und nein, ich schreibe hier nicht als leidendes Kind, sondern als gestandener Vater der immer nur den Kopf schütteln kann ob der Eigensucht vieler Eltern!

3

gar nicht! wieso läßt du dich in so sinnlose diskussionen überhaupt verwickeln? zieh dein ding durch und erwarte nicht ständig, daß deine eltern deine planung absegnen.

laß sie reden und um des lieben friedens willen sag einfach, daß du dir das durch den kopf gehen lassen wirst und dann leb dein leben mit deinem partner nach euren plänen und vorstellungen. spätestens beim ersten enkelkind bist du wieder die größte. lg

Was möchtest Du wissen?