Uhren : Unterschied Chronograph / Quarzuhr

7 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie gut, dass ich eine Ausbildung in dem Bereich machte.

Ein Chronograph ist eine Uhr mit Stoppfunktion, so kannst du zum Beispiel stoppen, wie lange man vom Punkt A nach Punkt B braucht.

Eine Automatikuhr gheört zur Gruppe der mechanischen Uhren. Als Alternative gäbe es noch Uhren mit Handaufzug (also zum aufziehen), die aber oft nur noch in Premiumuhren zum Einsatz kommt.

Bei Automatikuhren ist es wichtig, da diese mechanisch ist, regelmäßig eine Überholung durchführen zu lassen, damit alle Öle etc. ersetzt und defekte Teile erneuert werden. Die Überholung sollte alle fünf bis sieben Jahre erfolgen, auch wenn die Uhr einwandfrei läuft. Die Kosten liegen nach meinen Erfahrungen bei 300 € aufwärts. Dies solltest du also vor einem Kauf bedenken. Zusätzlich kann eine Automatikuhr nie so genau laufen, wie eine Quartzuhr, ein Chronometer (Zertifizierung für besonders gangenaue Uhren) darf -4 und +6 Sekunden im Durschnitt am Tag ungenau gehen.

Ansonsten sind mechanische Uhren faszinierende Präzisionswerke, die einfach etwas tolles sind.

Solltest du weitere Fragen haben, stelle sie einfach. Wie gesagt, in dem Bereich kenne ich mich gut aus.


fleppenweg  07.07.2010, 11:11

automatik oder nicht,mechanisch sind beide,bei mir koste ne Überholung Automatic ca.70 €,und richtig ahnung haste glaub ich nicht

0
sterope  07.07.2010, 11:22
@fleppenweg

Aus welcher Aussage schließst du das, @fleppenweg, dass ich keine Ahnung habe?

Den Satz "automatik oder nicht,mechanisch sind beide," verstehe ich auch nicht so ganz. Handaufzugs- und Automatikuhren sind beide mechanisch. Wobei es auch Uhren mit einem "Hybridwerk" gibt, zum Beispiel von Breitling.

0
fleppenweg  07.07.2010, 11:35
@sterope

gibt auch billige Hybridwerke,bedeutet,ein machanisches und ein quarzwerk,meist billigschrott

0
fleppenweg  07.07.2010, 11:36
@sterope

bei der überhohlung erfolgt kompplette zerlegung,reinigung,zapfenpolitur,das muss keine 300 € kosten

0
sterope  07.07.2010, 18:29
@fleppenweg

Richtig, diese Arbeitsschritte können in diesem Preisbereich liegen. Müssen aber Teile ersetzt oder die Dichtungen erneut werden, kann der Preis je nach Bauteil und Hersteller deutlich ansteigen.

1
Winterdreamer 
Beitragsersteller
 07.07.2010, 11:15

Mein Kumpel hat ein echtes Uhren-Faible. Er musste im Jahr immer 20 - 30 Batterien wechseln und ist deshalb auf Automatikuhren und Uhren mit Handaufzug "umgestiegen". Ist eine Wartung denn so teuer? Es gibt doch Automatikuhren unter 100 € - sind die dann minderwertig?

0
sterope  07.07.2010, 11:20
@Winterdreamer

Minderwertig würde ich so nicht sagen. Allerdings gibt es durchaus Punkte, die eine hochwertige Uhr von einer "Günstigen" abheben. Auf jeden Fall müssen Hersteller günstiger Uhren irgendwo Abstriche machen, dies kann bei der Wahl des Werks sein, auch bei der Sicherung des Werks oder die Uhr ist nicht wasserdicht etc., pp. das müsste man sich im einzelnen anschauen, um welches Modell es sich handelt. Trotzdem kann man auch mit einer günstigen Uhr viel Spass haben. Es gibt auch unterschiedliche Arten der Überholung -um auch gleich auf fleppenweg einzugehen-, die mit unerschiedlichem Aufwand gemacht werden. Bei einer Uhr im Preisbereich von 100 € ist aber darüber nachzudenken, ob sich eine Überholung überhaupt lohnt, oder ob er sich -wenn die Uhr mal nicht mehr laufen sollte- sich dann nicht einer neuen Uhr umschaut.

Was macht er denn mit seinen Uhren? Trägt er sie bei der Arbeit (wenn ja, welche Arbeit macht er), macht er Sport mit seinen Uhren oder geht schwimmen bzw. tauchen?

0
Winterdreamer 
Beitragsersteller
 07.07.2010, 11:30
@sterope

Er sitzt im Büro und hat 'ne echte "Macke" was die Uhren betrifft. Trägt er im Büro ein blaues Hemd trägt er eine blaue Uhr ( grünes Hemd = grüne Uhr, weisses Hemd = Titanuhr oder silberne Uhr usw. ). Sport treibt der eigentlich nicht. Ist wohl eher ein Sammlertick was er hat. Wenn ich mich in seinem Wohnzimmer so umsehe kann er wohl 2 Monate täglich eine andere Uhr tragen.

0

Das ganze ist recht einfach: Wenn Du keine Unsummen ausgeben willst, wähle eine mechanische Uhr, ohne Chronographenfunktion dh. ohne Stoppfunktion. Diese Uhren bekommst Du im Internet für um die 35 bis 70 Euro. Einfache mechanische Uhren im Fachhandel kosten um die 150 Euro. Wie wäre es zum Beispiel mit einer mechanischen Swatch? Wenn Dein Freund sehr anspruchsvoll ist, würde ich vom Kauf einer mechanischen Uhr Abstand nehmen, es sei denn, Du bist bereit, mehr als den genannten Betrag auszugeben. Selbstverständlich benötigen mechanische Uhren eine aufwändigere Wartung, als Quarzuhren. Das ist aber bei einem Neukauf erst in ca. 5 bis 10 Jahren zu erwarten und kostet, wie genannt, um die 70 Euro bei einfachen mechanischen, ab 150 Euro bei mechanischen Chronographen.

Grüße

awionik

Normalerweise wird Chronograph für mechanische Uhren benutzt, die eine Stoppuhrfunktion haben. Quarzuhren haben halt einen Quarz drin und gehen dadurch meistens genauer als vollmechanische Uhren.

An deiner Stelle würd ich am ehesten nach "mechanische Uhr" oder "Automatikuhr" suchen.


sterope  07.07.2010, 11:09

Deine Aussage mit den Chronos ist so nicht richtig, es gibt auch viele Quartzuhren, die mit Stoppfunktion ausgestattet sind.

0
daCypher  07.07.2010, 11:12
@sterope

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass Quarzuhren keine Stoppfunktion haben, sondern nur dass Uhren, die Chronograph heißen normalerweise ne Stoppfunktion haben. Mein Handy und meine digitale Armbanduhr haben auch ne Stoppfunktion, trotzdem würd ich sie nicht Chronographen nennen.

0
sterope  07.07.2010, 11:32
@daCypher

Chronograph ist der Fachbegriff für die Stoppfunktion, darauf wollte ich hinaus. Deine digitale Armbanduhr kannst du also Chrono nennen (da mit Stoppfunktion ausgestattet), dein Handy aber nicht, ist ja keine reine Uhr. Ansonsten stimme ich deinen Ausführungen zu.

0

also eine armbanduhr die aufgezogen wird nennt man auch automatikuhr. ein chronograph ist eine uhr MIT stoppuhrfunktion. bei einer Quarzuhr ist der Taktgeber kein mechanisches Pendel, sondern ein elektronischer Quarzoszillator ist, dessen Frequenz mit Hilfe eines Schwingquarzes besonders genau eingehalten wird. besorg ihm ne batterie betriebene funkuhr, als tipp


sterope  07.07.2010, 11:14

Sie möchte keine batteriebetriebene Uhr für ihn, schon gelesen?

0
fleppenweg  07.07.2010, 11:17

nein,völlig daneben,eine mechanische uhr ist besser,und eine uhr die aufgezogen wird heist nicht automatik.....nur eine mit selbstaufzug,sprich rotor

0
janJD  10.07.2010, 18:37
@fleppenweg

japp mein fehler, sorry. asche auf mein haupt ;)

0
watchmaker51  22.09.2010, 07:39

Falsch. Eine Armbanduhr, die aufgezogen wird, nennt man NICHT Automatikuhr. Eine Automatikuhr zieht sich durch die Bewegungen des Benutzers selbst auf.

0

Was man alles sagen kann, ohne es auch zu tun!!!!

Wörtlich übersetzt heißt Cronograph "Zeitschreiber" (Zeitmesser). Er fällt durch 2 Drücker, meist neben der Krone angeordnet, auf, Es gibt ihn in mehreren Ausführungen! Du willst ihn in der Ausführung "Mechanisch mit Handaufzug/ oderAutomatik. Die billigsten liegen bei ca. 50€, können bist einige zig-tausend gehen.