Übergeben von Cannabis?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erbrechen ist eine (gesunde) Gegenreaktion des Körpers gegen Vergiftungserscheinungen. Man kann bei Cannabis zwar nicht von "Gift" (im herkömmlichen Sinne) sprechen, aber dem Erbrechen wird vermutlich eine leichte Überdosierung (aus Unkenntnis über den sachgerechten Umgang mit Cannabis) vorausgegangen sein. Meist trifft dies unerfahrene Leute, die aus lauter Gier und Angst darüber, vom dope zu wenig abzubekommen, zwei-, dreimal zu oft inhalieren.
Google "Rauschzeichen" - ein schönes Weihnachtsgeschenk für das jüngere Brüderchen.

Ich denke nicht dass das gefährlich ist ich würde ihm nur raten aufhören zu kiffen wenn er erbrechen muss. Das nennt sich auch Cannabis-induzierte Hyperemesis.

Nein, ist nicht schlimm. Das muss nicht unbedingt am Cannabis liegen. Bei mir werden zum Beispiel immer jegliche Magenbeschwerden vermindert wenn ich kiffe. Das ist ähnlich wie beim Alkohol, lass ihn einfach erbrechen bis es ihm etwas besser geht. :)

Was möchtest Du wissen?