absinth, welchen du legal kaufen kannst, hat keinerlei halluzinierende wirkung.

und auch bei absinth, welchen es irgend wann mal gab bezweifel ich eine richtige hallunzination. es sei denn es war ein absolut ekliges hauptsache-dicht gebräu, welches mit tollkirschen oder engelstrompete oder anderen NGS versetzt war. so wie bier im mittelalter teilweise auch.

ansonsten hat absinth einen mMn guten geschmack und es mit 80% auch ordentlich in sich.

...zur Antwort

hab noch nie von komplikationen gehört.

würde mich auch stark verwundern, da das thc dem körper scheißegal ist, das läuft nur im kopf ab. (im gegensatz zum alkohol)

da es in deutschland 4 millionen kiffer gibt und in vielen weniger rückständigen ländern auch cannabis als medikament verschrieben werden kann, wären eventuelle komplikationen mit an sicherheit grenzender warscheinlichkeit bereits bekannt.

...zur Antwort

nein, creatin ist kein amphetamin.

aber in einigen pre-workout boostern sind amphetamine drin. auch wenns normalerweise legale research chemicals sind.

PS: selbstverständlich konsumiert er drogen. so wie quasi jeder andere mensch in deutschland. denn auch koffein, nikotin, medikamente, alkohol,... sind drogen.

...zur Antwort

alkohol verursacht unter anderem das freisetzen von dopamin. also ein "glückshormon". ausserdem erhöht es die konzentration von GABA im synaptischen spalt.

dopamin ausschüttung bei verschiedenen aktivitäten: https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/files/cache/f14d9f16b9fcf810ec16361969be54b5\_f12823.jpg

diese beiden dinge machen abhängig. sowohl körperlich als auch psychisch. denn das ist eine schöne wirkung.

...zur Antwort

klar.

je nach dem welches lösungsmittel verwendet wurde. effizienter ist es übrigens sich direkt im baumarkt aceton zu kaufen.

mach das aber bloß nicht. das ist nicht nur sehr schlecht für deine birne, der rausch soll auch nicht so toll sein. (was meinst du warum das quasi keiner macht)

...zur Antwort

kommt drauf an.

wie viel inhaliert man pro zug?

wie viel tabak ist drin?

3 mal ziehen reicht um breit zu werden. oder um nichts zu merken. wie gesagt kommt das halt drauf an.

als nichtraucher bekommst du sowieso erstmal einen tabakflash. (schwindel, übelkeit, kreislaufprobleme,... ) alles was sofort kommt, ist der tabak. thc braucht einige sekunden bis wenige minuten. das merkt man, wenn man mal pur raucht.

...zur Antwort

es gibt die holzhammer-methode über downer. würde ich aber nicht machen, ist eine enorme belastung für den kreislauf.

viel flüssigkeit zu dir nehmen, viele vitamine und wenns geht auch etwas richtiges essen. dann einfach faul rumliegen und warten. das wird schon.

...zur Antwort

wenn der käufer weiß, wie echtes kokain aussieht und riecht, wird er das schnell bemerken.

andernfalls eher nicht. ist das gleiche, wie irgend welche kiddos, die sich auf dem schulhof oregano als cannabis andrehen lassen.

...zur Antwort

wenn du es unbedingt versuchen möchtest, mach halt. abhalten kann ich dich nicht.

je nach situation und person kann das gut tun oder auch nicht. alleine daheim hocken und die ganze zeit in einem kreisel aus schlechten gedanken fest hängen wird dir nicht helfen.

mit freunden eine runde zu lachen dagegen schon.

ob es was für dich wäre oder nicht, musst du einschätzen können. im zweifelsfall: nicht machen.

...zur Antwort

der filter bei normalen zigaretten bringt auf die schadstoffe bezogen nicht viel. der ist eigentlich dazu da, dass dir keine krümel in den mund fliegen.

den größten unterschied macht die inhalationstechnik. je tiefer man den rauch einatmet, um so mehr schadstoffe (und wirkstoffe) bleiben in der lunge. deshalb ist eine bong auch so stark und ungesund.

der rauch von tabak und der von cannabis dürfte sich nichts geben.

am besten nutzt du einen vaporizer. die wirkung ist nicht nur schöner, es schmeckt auch besser, ist effizienter und viel viel weniger schädlich.

wenn du das nicht willst/kannst, dann kauf dir wenigstens aktivkohlefilter. die bringen zumindest etwas.

...zur Antwort

thc ist nicht wasserlöslich! ein normaler tee ist somit große verschwendung.

cannabis enthält erst einmal kaum THC, dafür aber viel THCA. THCA wirkt kaum, deshalb muss es zuerst in THC umgewandelt werden. decarboxylierung nennt sich dieser vorgang. das geschieht durch hitze.


ich würde:
1) das cannabis im backofen decarboxylieren und dabei in butter schwimmen lassen. (zeiten und temperaturen verrät google)

2) diese butter für ein gericht meiner wahl verwenden. von wurstbrot über kakao bis hin zu muffins ist alles möglich.

aber vorsicht: wenn man das richtig macht ist das extrem potent. schon 0,2g können zu viel sein. bis zum eintritt der wirkung kann es auch mal 1-2 stunden dauern. nicht vorschnell nachlegen.

PS: ich rate dir natürlich von jeglicher illegaler aktivität ab. ich würde das selbstverständlich nur tun, wenn ich mich in den niederlanden oder in einem anderen staat mit weniger rückständiger drogenpolitik aufhalte.

...zur Antwort