Typischer Kiffer Charakter?

8 Antworten

Müde war ich schon immer.
Durch Weed kann ich besser einschlafen, also ist mein Schlaf denke ich mal besser als ohne.
Müde fühle ich mich eig auch sehr selten.

Reizbar bin ich stoned überhaupt nicht. Nüchtern sieht das anders aus.
Eher die Wirkung von Alkohol macht mich leicht reizbar.

Unternehmen tue ich viel aber versuche dabei Menschenmassen aktiv zu meiden.
Das kommt aber daher, dass ich Menschen im Allgemeienen nicht mag und abstoßend finde.
Ob das durchs kiffen schlimmer wurde, glaube ich nicht, kann ich aber nicht richtig feststellen.

Meine Kollegen sind alle ziemlich aktiv auch unter Einfluss von Cannabis.

Das ist Schwachsinn. Bei meinen Freunden kiffen alle ab und zu; und uns allen geht es sehr gut. Haben Beziehungen, Freunde, Berufe, Hobbys. Deine Freunde sind einfach nur süchtig, das kann mit allem passieren. Oder glaubst du Sex oder Zocken ist schädlich, nur weil einige Menschen irgendwelche Probleme damit kompensieren wollen?

Das trifft auf die meisten Leute mit einem Suchtverhalten zu! Auch bei Tabak-rauchern oder Alkoholabhängigen kann man genau dieses Verhalten beobachten.

Ich trink gern alkohol und benehme mich keinesfalls so.... von kiffen halt ich genau deswegen nicht viel

0
@Caneford2018

Dann bist du eben nicht süchtig. Das ist SUCHTverhalten, nicht Trinkverhalten.

0

Bei meinen Freundeskreis trifft es nicht zu. Ein Freund von mir kifft jeden Abend einen Joint, und lustlos ist er nicht. Früher war er depressiv und immer gereizt, jetzt dagegen motiviert beim Zocken und viel fröhlicher. Mir hat es auch geholfen. Ich kiffe zwar nur 1x die Woche aber ich bin viel lebensfreudiger, seit ich bisschen die Welt vergessen kann. Mir hat es sogar das Leben gerettet, weil ich dieses Gefühl nicht kannte.

Es liegt nicht an den Cannabis, sondern eher an den Menschen. Genau wie Spielsucht, Alkoholsucht oder sonst eine Sucht den Menschen zerstört. Es ist demnach eine falsche Aussage über Cannabis. Es hängt sehr von der Person und dem Konsumbewusstsein ab.

Edit. Deine Freunde sind vermutlich einfach viel zu depressiv in der Grundstimmung mit anderen Problemen.

Das ist ziemlich normal, als Dauerkonsument. Der Cannabiskonsum macht auf Dauer träge und lustlos, hatte auch Freunde die immer sehr aufgeweckt, voller Lebensfreude waren und regelmäßig Sport getrieben haben. Als sie mit dem kiffen angefangen haben, begann ein schleichender Prozess, man hat immer weniger von ihnen gehört, sie kamen nicht mehr zum Sport und auch sonst war wenig los. Für Schule/Arbeit haben sie sich gar nicht mehr interessiert und das einzige, worüber sie noch gesprochen haben war, wann der nächste Joint glüht... Sie haben dann irgendwann ihre Ausbildungen angefangen, der eine hat durchgehend geschwänzt und ist rausgeflogen, der andere hat seine abgebrochen, naja was solls.

Nicht nur das sie haben auch in der freizeit usw überhaupt keine lebensfreude mehr regen sich wegen alles auf sind immer lustlos usw

0
@Caneford2018

Also nach einem nervigen Arbeitstag rege ich mich auch über alles auf und bin lustlos. hmm...

0

Du redest aber Schwachsinn. Ich konsumiere seit Jahren jeden Abend einen Jay ich bin weder Träger noch lustlos noch depressiv.

0

Was möchtest Du wissen?