Twitter Profilbild, mir reichts, wo ist der Trick?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich kenne auch die Regel 400 × 400 px. Falls Du *.jpg verwendet hast, versuch es mit *.png; das wird nicht komprimiert. Speicher es in Photoshop über die Funktion «für web speichern» (⌘⌥⇧+s); hier findest Du noch einige Einstellmöglichkeiten; einfach mal versuchen.

Eine Übersicht der verschiedenen Formate für Social media findest Du hier: http://allfacebook.de/pages/bildgroessen-facebook-twitter-google-pinterest

Ich hoffe das hilft Dir weiter 🙃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpacelightHD
13.04.2016, 00:36

Danke an alle aber ihr lagt alle falsch.

Twitter komprimiert JEDE Datei hinunter zu einem Misthaufen von Jpeg.

Der Trick ist einfach eine kontrastreiche Grafik zu erstellen aber einer 700x700er Auflösung bei 300 DPI.

Bilder funktionieren natürlich besser als Avatare und Vektoren Grafiken.

Kleine blaue Striche mit unterschiedlichen Blautönen würden zum Beispiel total verpixelt. Haut man dicke blaue Striche rein und noch einen weißen hat man das Problem nicht.

Man wird etwas eingeschränkt, dafür ist es dann aber scharf.

Tiff oder sonstige geile Dateiformate nimmt Twitter erst gar nicht an.

Das Problem liegt bei Twitter, nicht bei uns.

Jedoch ist diese Komprimierung nur eine Sicherheitsmaßnahme von Twitter weil es auch Idioten gibt die einen 5K Wallpaper da reinhauen wollen. Ohne Komprimierung wären die Server mal schnell überfordert.

Danke trotzdem.

0

Hallo!

Die optimale Pixelgröße für Profilbilder von Twitter empfohlen ist 400 x 400 Pixel.

Ich könnte mir vorstellen, dass Twitter dadurch dein Bild automatisch runterskaliert und es deshalb unscharf wird. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei youtube gibt es reichlich Tutorials zu diesem Thema ,hatte es auch mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?