Trockenputz auf Außenwand im Bad?

4 Antworten

Auf keinen Fall Platten im Bad! Bei falschem Nutzerverhalten fängt es irgendwann an hinter den Platten zu schimmeln. Den sieht man dann nicht, riecht man vielleicht irgendwann, aber dann ist es bereits zu spät und man darf die gesamten Wände sanieren.

Gipskartonplatten sind nicht zu empfehlen. Besser ist es, den alten Putz abzuschlagen und die Wände neu verputzen. In dem Bereich wo die Fliesen angebracht werden, sollte Zementputz aufgebracht werden.

Danke für die schnellen Antworten!

Werde die Wände nicht beplanken.

Da verputzen der ganzen Wand leider wegen der langen Trockungszeit (in Foren steht bis zu 6 Wochen) auch keine Option ist, werde ich wohl direkt auf die alten Fliesen neue verlegen. Diese sind bis auf ca. 1,50m Höhe verlegt. Darüber beginnt die normal gestrichene Wand, die allerdings bis zur Decke um ca. 2cm nach hinten abfällt. Zuerst werde ich also die neuen Fliesen ebenfalls auf 1,50m Höhe legen und anschließend die nach hinten abfallende Wand mit Putz fliesenbündig auffüllen.

Gibt es Erfahrungen mit fliesenbündigem Verputzen? Ist das eher leichter oder schwerer als eine ganze Wand vor dem Fliesen zu verputzen und können dadurch die neuen Fliesen beschädigt werden?

Danke für euer Feedback!

0
@Petzboy

Die Wand muß vor dem Verlegen der neuen Fliesen erst aufgefüttert werden, auf das Niveau der bisher vorhanden Fliesen, damit eine bündige Fläche entsteht.

0

Danke für die schnellen Antworten!

Werde die Wände nicht beplanken.

Da verputzen der ganzen Wand leider wegen der langen Trockungszeit (in Foren steht bis zu 6 Wochen) auch keine Option ist, werde ich wohl direkt auf die alten Fliesen neue verlegen. Diese sind bis auf ca. 1,50m Höhe verlegt. Darüber beginnt die normal gestrichene Wand, die allerdings bis zur Decke um ca. 2cm nach hinten abfällt. Zuerst werde ich also die neuen Fliesen ebenfalls auf 1,50m Höhe legen und anschließend die nach hinten abfallende Wand mit Putz fliesenbündig auffüllen.

Gibt es Erfahrungen mit fliesenbündigem Verputzen? Ist das eher leichter oder schwerer als eine ganze Wand vor dem Fliesen zu verputzen und können dadurch die neuen Fliesen beschädigt werden?

Danke für euer Feedback!

Vermieter will Schimmel überstreichen - ist das okay?

Hallo,

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich fertig gerade. Ich habe seit Monaten ein Problem mit Feuchtigkeit und Schimmel im Bad, weil in der Wohnung über mir ein Wasserschaden war. Jetzt war der Maler da und hat allerdings nur an der Decke die Tapete, den Putz, die Farbschicht (was ist denn das eigentlich? Ich habe keine Ahnung) entfernt. Ich dachte, er entfernt alles, was oberhalb der Fliesen ist, damit das neu gemacht werden kann. Ich habe selbst, ist das erlaubt?, vorhin einen Teil der weißen Schicht abgemacht und dahinter war Schimmel. Mir wurde erzählt, da, wo Farbe sei, würde nur übergestrichen werden?

Aber man kann das doch nicht einfach überstreichen? Ich dachte, man macht alles neu? :( Ich bin total verzweifelt, ich bin Azubi, es ist meine erste eigene Wohnung, ich weiß nicht, was ich machen soll.

Guckt euch mal die Fotos an. Muss der Rest von dem weißen Zeug nicht auch ab? Man kann das doch nicht einfach überstreichen und gut ist? Was mache ich jetzt?

Ich habe weder Anwalt noch Mieterschutzbund noch sonstwas. :l

Bekomme ich Ärger, dass ich selbst einen Teil der Tapete abgemacht habe, um zu gucken, ob dahinter Schimmel ist, was ja der Fall war?

...zur Frage

Baubeschreibung weicht von Tatsächlicher Ausführung bei Bestandsimmobilie ab?

Ich bin gerade dabei ein Reihenendhaus in Holzständerbauweise zu erwerben. Da ich selber Handwerksmeister bin ist mir bei der Begehung aufgefallen, dass die Decke zum nicht ausgebautem Kaltdach (ungedämmtes Dach) nicht so gedämmt wurde wie es sein sollte, es fehlt die DAMPFBREMSE. In der Baubeschreibung ist die Decke so angeben (von oben nach unten):

200 mm Mineralfaserdämmung Dampfsperre Sparschalung 12,5mm Gipskarton

Nun meine Frage, was kann ich beim Notar in den Kaufvertrag mit angeben, dass ich abgesichert bin. Es ist ja kein versteckter Mangel mehr, da es mir ja vorab aufgefallen ist, allerdings stimmt dann ja die Baubeschreibung nicht mit den Gegebenheiten überein.

Zudem noch eine Frage an die Fachleute bezüglich Tauwasseranfall, die Außenwand hat diesen Aufbau (innen nach außen):

12,5 mm Gipskarton 40 mm Schalung 120/120 mm Ständerwerk 22 mm OSB-Platten 100 mm Hartschaumplatten (wahrscheinlich EPS) Rauputz weiß

So steht es in der Baubeschreibung, auch wenn die OSB als Dampfbremse fungiert, liegt Sie doch ziemlich mittig in der Wand? Zudem glaube ich, dass vergessen wurde die Mineralwolle zwischen dem 120er Ständerwerk einzugeben.

...zur Frage

Sporige, schimmlige Badezimmerdecke streichen?

Hallo,

wir haben im Badezimmer nur ein "Fenster" aus Glasbausteinen, einen davon kann man kippen, was natürlich nicht zu einer super Lüftung des Raumes führt. Die Paneeldecke hat über der Badewanne einige Stockflecken. Nach jeden Duschen/Baden ziehe ich mit einem Wischer die Wände und die Wanne ab um den Großteil des Wassers zu entfernen und lass die Tür offen stehen. Hoffe, dass ich damit den Fortschritt verlangsamen kann, aber ist natürliche keien Lösung. Nächstes Jahr wollen wir ein richtiges Fenster einbauen lassen und dann auch die Decke erneuern.

Aber mich stören die Flecken zur Zeit immer mehr. Kann ich die Decke einfach streichen und falls ja mit was am besten?

Wie gesagt soll nur eine Übergangslösung sein um das Bad wieder ansehnlicher zu machen und den Schimmel bzw. die Stockflecken bremsen.

Viele Grüße, Lila

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?