Womit verputze ich Gipskarton und Steinwand? Wie lange dauert sowas?

Wand - (renovierung, Putz)

1 Antwort

Kleinere Putzarbeiten an der Innenwand können mit (Rotband) Haftputzgips erledigt werden. Der Altputz ist jedoch im Bereich wo neu verputz werden soll bis aufs Mauerwerk abzuklopfen und grob zu entstauben, da es mit Sicherheit ein weicher Kalkputz sein wird, auf welchem der Gipsputz keine Dauerhaltbarkeit hat. Der Übergang vom Gipskarton zur Wand ist mit einem Drahtgitter zu benageln, ggf. reicht auch Glasfaserarmierungsgewebe, da es ansosten später Risse im Putz geben wird. Die Gipskartonbeplankung ist hoffentlich zweilagig. Haftputzgips an die vorgenässte Wand werfen mit einer Latte abziehen (einebnen) und ansteifen lassen. Wenn man den Finger kaum noch eindrücken kann, die Fläche mit dem Quast einnässen, mit dem Schwammbrett (rosa) kreisförmig die Oberfläche bereiben und mit dem Edelstahlglätter die Oberfläche glatt ziehen. Die gesamte Wand kann dann mit einem Kalkspachtel / einer Kalkglätte abgespachtelt werden. Gipsspachtel hat auf dem weichen alten Kalkkputz keine Dauerhaltbarkeit!

Für 25m² Putzfläche (rohes Mauerwerk) braucht der Profi mit einem Gipsputz 1 Tag (2 Personen). Ein Kalk-Zement-Verputz kann von einer Person alleine erstellt werden, benötigt mind. 2 Tage wegen der Ansteifung der einzelnen Putzlagen (Grobputz/Feinputz). Vor dem Grobputz ist ggf. ein Spritzputz notwendig, welcher aber in einer Stunde aufgetragen ist. Dieser muss aber einen Tag abbinden. Kompletter Neuverputz bring aber viel Feuchte ins Haus! Schimmelgefahr!

Was möchtest Du wissen?