Treffen mit einem Jungen der kifft?

9 Antworten

du sagst du hast gehört, das er kifft, das muss nciht heißen, das jemand süchtig ist. nur weil jemand alkohol trinkt, ist er ja auch kein alkoholiker.

außerdem kommt es auch darauf an, wie verantwortungsbewusst er damit umgeht.

ich denke du solltest ihn nicht vorschnell verurteilen.

triff dich mit ihm, genieß das date und wen du du denkst es könnte mehr draus werden, oder zumindest zum nächsten date kommen, dann kannst du ihn ja mal drauf ansprechen

Ja du hast recht, danke!:)

0

Was heißt "kiffen"...täglich? Auf Feiern? Läuft er mit Hanf-Shirts rum und fährt mehrmals im Jahr nach Holland? Gibt ja nicht nur schwarz und weiß.

Allerdings, wenn du jetzt schon weiß, dass du jedes Mal durch die Decke gehst, wenn er Gras raucht oder spürbar geraucht hat, dann würde ich mich nicht erst um ihn bemühen.

Ich weiß nicht ob er täglich raucht.. ich habe mich noch nie mit ihm getroffen ich kenne ihn nur vom sehen und da lief er mit "normalen" Klamotten rum also nichts auffälliges 

Okay Danke :) 

0

Es kommt immer wieder vor, dass ein Zigarettenraucher als Partner
abgelehnt wird, ein Vegetarier, ein Nichtkneipenbesucher, ein
Vieltrinker oder auch ein Abstinenzler. Je nachdem. Es gibt Dinge, die
einem so wichtig sind, dass sie eine Beziehung enorm erschweren würden
bzw. sie unmöglich machen.

Verbiegen nutzt nicht viel.

Kifft er wirklich und stört es dich genau wie du sagst, ist jeodoch in
der Tat Ärger vorprogramiert. Unabhängig davon, wie "harmlos" das Kiffen
von manchen dargestellt wird, unabhöngig davon, ob es schlimm ist oder
nicht, ebenfalls unabhängig davon, ob er es "nur" selten macht. Es ist
dein Gefühl.

Aber stimmt denn das überhaupt, was die anderen sagen? Warum machst du dir nicht selbst ein Bild davon und fragst ihn gerade heraus? Offensichtlich schließt du eine Beziehung mit diesem Jungen nicht aus. Es wäre schade, wenn du aufgrund von falschen Informationen die Chance vertun würdest.

Was möchtest Du wissen?