Traumdeutung Vater tötet Mutter?

4 Antworten

Diese Frage solltest du mit "Experten" klären und dafür empfehle ich dir zu telefonieren.

Die Berater des Kinder- und Jugendtelefons sind für dich montags bis samstags von 14 - 20 Uhr unter der Nummer 0800 111 0 333 und 116 111 erreichbar. Hier kannst du dich, ohne deinen Namen nennen zu müssen, beraten lassen. Der Anruf ist kostenlos.

Du kannst auch das Angebot der E-Mail-Beratung über die Website https://www.nummergegenkummer.de/    nutzen.

Benötigst du außerhalb der aufgeführten Sprechzeiten Rat und Hilfe, dann kannst du dich an die TelefonSeelsorge wenden, sie ist täglich 24 Stunden erreichbar unter den Nummern 0800/1110111 und 0800/1110222

Rund um die Uhr ist jemand da, der dir zuhört, dich tröstet oder berät. Der Anruf ist für dich kostenlos.

Eine Chatberatung findest du unter: http://www.telefonseelsorge.de/

Probiere es mit dem Telefonieren einfach 'mal aus. Es kostet dich nichts und wenn es dir nicht gefällt, kannst du ja einfach wieder auflegen.

Hoffe, ich konnte dir helfen und du kannst bald wieder besser schlafen.

Gruß seniorix

Nicht die Mutter die du in wirklich hast wurde getötet,  sondern die die du gerne gehabt hättest. 

Wahrscheinlich hast du durch den Streit die Hoffnung endgültig aufgegeben ,dass sie noch die Mutter wird,  die du dir eigentlich wünschst.

Das dein Vater sie umgebracht hat, liegt vielleicht auch daran,  dass du ihn auch für schuldig hälst.

Du sagst ja selbst, dass er für die Trennung verantwortlich ist.

Also schiebst du die Verantwortung nicht die                " Wunschmutter" gehabt zu haben auch ein wenig deinem Vater zu.

War deine Mutter irgendwie Alkoholikerin oder ist es vielleicht immer noch? 

Oder dein Vater oder alle beide? 

Das Wohnheim mit den Alkoholkranken kann stellvertretend für deine Kindheit sein. 


Mein Vater ist Alkoholiker. Er trinkt seit 20 Jahren Bier. Er hört nicht damit auf. Dreht durch, ist depressiv und LKW Fahrer. Die Arbeit macht ihn kaputt.

1

und ich hasse mein Vater sowieso, weil er pedophil ist

1

Weil Dein Gehirn im Schlaf manchmal Dinge verarbeitet, die man im Laufe des Tages erlebt hat und dabei Erinnerungen und Fantasie vermischt werden.

Man sollte dem nicht zu viel Bedeutung beimessen.

Mit der Beleidigung Deiner Mutter hast du eine Grenze überschritten, die man nicht überschreiten darf. Als Jugendlicher machst Du dir keine Vorstellungen, was es für ein Kraftakt ist, ein Kind großzuziehen. Seine Mutter zu hassen oder den Hass der Mutter auf sich zu ziehen, kommt einem Fluch gleich. Das Bild in den Wohnheim ist deine Zukunft, wenn du dich nicht besinnst.

Was möchtest Du wissen?