Traumdeutung tot, oma wiedergesehen, bitte helfen?

6 Antworten

Ich hatte eine Zeit lang sehr schlimme Alpträume. Hat die Person, die das geträumt hat vielleicht ihr Zimmer umgeändert, bzw. das Bett gedreht? Durch sowas können nämlich Alpträume ausgelöst werden. Ich hatte kürzlich bevor die Alpträume angefangen haben ein neues Bett bekommen (auch den anderen Weg gestellt), dadurch lag ich mit dem Kopf auf einer unterirdischen Quelle, was die Kopfströmungen beeinflusst hat. Hatte dann aber das Bett wieder umgedreht und nach ca. 3 Tagen war es dann wieder gut.

So ein Traum muss nicht zwangsläufig etwas mit der Oma zu tun haben :) Da die Oma eine wichtige Person im Leben darstellt kann sie auch stellvertretend für eine andere wichtige Person im Leben stehen oder Sorgen wiederspiegeln.

Überlegt doch einmal was genau immoment sehr wichtig im Leben deiner Mutter ist . Es könnte alles mögliche sein, zB dass sie eine Person vermisst und ihr Zuwendung fehlt, oder dass ihre Oma zB ein Vorbild war und sie Angst hat nicht auch so zu sein wie sie.

Es könnte so viel sein, ist schwer sowas zu sagen wenn man die Person nicht kennt. Wenn man selbst gut sein Leben reflektiert kann man selbst immer am besten seine Träume deuten.

Ich koennte mir denken, dass sich Deine Mutter damals nie richtig von Deiner Oma verabschieden konnte.

Moeglicherweise kam auch eine arme Seele zu Ihr, da sollte sie immer vor dem Schlafen noch beten.

Vielleicht kennt Ihr eine aeltere Frau die in der Messe vorbetet, und koennt Euch ja mal mit ihr darueber unterhalten.

Ich wuerde das nicht ignorieren, denn das wird wahrscheinlich oefters vorkommen.

Ich wuensch Euch alles erdenklich Gute und dass Ihr Ruhe habt.

Was möchtest Du wissen?