trauersprüche bei plötzlich verstorbenem baby?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Engeln Flügel wachsen

„Haben alle Engel Flügel?“, fragte ich meinen Engel, der mich gestern besuchte. „Ja“, sagte er. „Aber nicht alle Engel können fliegen.“

„Wieso nicht? Wenn sie schon Flügel haben!“

„Es kommt darauf an, wer ihnen die Flügel wachsen lässt“, sagt mein Engel. „Schau mich an!“

Ich musterte ihn und war verblüfft.

„Du hast ja gar keine Flügel. Wie kann ich denn darauf kommen, dass du ein Engel bist?“

Er lächelt mich ein kleines bisschen spöttisch an.

„Selbstverständlich habe ich Flügel. Aber erst, wenn du an mich denkst, wenn ich dir im Traum erscheine.“

„Durch meine Gedanken wachsen dir Flügel?“

„Ja.“ Er nickt eifrig und aufmunternd.

„Also darfst du nicht da sein, damit die Flügel aus den Achseln sprießen?“

„So ist es. Ich muss fort sein und von deinen Gedanken getragen werden, deiner Sehnsucht nach mir, weil du mich magst.“

„Ich mag dich, Engel“, sagte ich und versuchte, ihn zu umarmen.

Doch er ist schon fort, und alle meine Gedanken hasten ihm nach.

Jetzt fliegt er, mein Engel, denke ich…

Von Peter Härtling

.

Ich finde dieses immer wieder wunderschön.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es keinen wirklichen Trost gibt. Man muss da mit der Zeit gehen, sie laufen lassen. Die Situation wird manchen erträglicher, andere aber trauern ein Lebenlang und kommen nie mehr hoch. Ganz bitter.

Helfen tun dem PAAR ( !! )... Zeit, Gespräche und vielleicht www.lod.de

thx^^

0

Egal welche Worte ich auch schreiben mag, trösten können sie dich nicht. Das ist mir bewusst. Aber falls du eine Schulter brauchst, ein offenes Ohr brauchst, ich bin da für dich-jederzeit.

Das würde ich schreiben, wenn die arme Mama eine Freundin ist.

In diesem Fall wird kaum jemand die richtigen Worte finden. Wenn ihr die Eltern persönlich kennt, dannnnnnnnnnnn fände ich es besser, ihnen die Anteilnahme persönlich zu zeigen, durch ein festes Umarmen. Denn Worte sind da gar nicht passend. Sie werden nie in diesem Fall trösten können

Ich fürchte irgendwelche vorgefertigten Trauerfloskeln sind nicht sehr toll, es sollte aus deinem eigenem Herzen kommen. Es ist auch nicht schlimm wenn einem die Worte fehlen, tröstende Anwesenheit ist oft mehr wert.

Still seid leise, es waren Engel auf der Reise. Sie wollten ganz kurz bei euch sein,

warum sie gingen weiß Gott allein.

Sie kamen von Gott, dort sind sie wieder, wollten nicht auf unsere Erde nieder.

Ein Hauch nur bleibt von Ihnen zurück

In euren Herzen ein großes Stück.

Sie werden jetzt immer bei euch sein Vergesst nie, sie waren so klein.

Geht nun ein Wind an milden Tag, so denkt, es war ein Flügelschlag.

Und wenn ihr fragt, wo mögen sie sein? Ein Engel ist niemals allein.

Sie können jetzt alle Farben sehen und barfuss durch die Wolken gehen. Vielleicht lassen sie sich hin und wieder bei den Engelskindern nieder.

Und wenn ihr sie auch sehr vermisst und weint, weil sie nicht mehr bei euch sind, so denkt, im Himmel wo es sie nun gibt erzählen sie stolz

Wir werden geliebt

Was möchtest Du wissen?