Traue mich nicht zu bewerben, da ich meinen Fähigkeiten nicht traue und nicht lügen möchte.

6 Antworten

An Deinem Selbstbewußtsein arbeiten. Du hast viel zu viel Angst etwas falsch zu machen. Aus Fehlern lernt man. Wenn doch bisher alles gut gelaufen ist, hast Du doch gar keinen Grund an dir zu zweifeln. Hol dir notfalls psychologische Hilfe, damit du da raus kommst.

Würde empfehlen Arbeitsstellen zu suchen, wo du bereits gearbeitet hast. Und dort wirst du ja bereits vieles gemacht haben. Und das sind die Punkte mit denen du trumpfen kannst. Uns allen wurde / wird doch vorher gesagt, was wir zu machen haben. Und wenn z.B. tägl. du die Aufgabe hattest, ein Lager zu fegen. Hier musste dir dein Arbeitgeber doch nicht sagen, dass du das tägl. machen musst. Dir wurden Aufgaben gegeben/übertragen, die du dann nach einer Weile selbständig ausgeführt hast. Und dann kannst du sagen / schreiben, dass du für die tägl. Reinigung des Lagers verantwortlich warst. Eventuell kann man dann noch mit auflisten, welche Reinigungsmittel dabei genutzt wurden usw.

Im Internet kann man sich Anregungen holen. Einfach nach "Gratis Bewerbungsvorlagen" schauen.

Es gibt auch die Möglichkeit im Internet nach Einrichtungen (z.B. Rotes Kreuz, Quartiersmanagement usw.) zu schauen, die behilflich sind eine Bewerbungsmappe mit dir zu erstellen.

Viel Erfolg.

Das verstehe ich gut. Es gibt immer solche und solche. Eine kritische Selbsteinschätzung ist erstmal nicht unbedingt negativ. Aber du solltest schon versuchen, mit Selbstbewusstsein da ranzugehen. Du solltest ehrlich sein, aber nicht untertreiben, das bringt dir nur negative Punkte. Wenn deine Arbeitgeber zufrieden sind, weißt du ja, dass du arbeiten kannst. Bei der Bewerbung sind die Leute ja auch dafür geschult, zu gucken, was du kannst, also wenn du hochstapelst wirst du nicht genommen. Versuche natrülich zu wirken, das hat mir immer geholfen. Früher oder später kommt ja alles raus.

Zu dem Selbstbewusstsein... wenn du es nicht probierst, wird das auch nichts. Herausforderungen wirst du vor allem mit Erfahrung meistern können. Umso mehr du neues lernst, umso besser wird es einfach gehen. Selbstständigkeit ist wichtig, aber nach meiner Erfahrung auch eine Sache des Einschätzens der Lage. Du musst entscheiden, welche Fragen du stellen kannst, nicht kannst und welche du stellen musst. Das ist nicht immer einfach und wir machen alle Fehler, aber mit der Zeit wirst du dazulernen.

Außerdem kannst du dich ja mit anderen vergleichen.. da gibt es viele, die haben eine total verkehrte Selbsteinschätzung, nichts auf dem Kasten und sind der letzte King. Wenn du dich für einen Job interessierst und einigermaßen Fähigkeiten mitbringst, solltest du darauf erstmal vertrauen, dass du das kannst.

Wo willst du dich denn bewerben?

Gesundheits- und Krankenpflege ( Volksmund Krankenschwester/Krankenpfleger). Etwas mit Pflege , Erziehung.

oder eine Bürotätigkeit, wobei das mit dem Büro, da fehlt mir der direkte Menshenkontakt. Also das "Helfen" fehlt mir eher, der Menschenkontakt ist ja da :D, ist vlt das falsche Wort. Kaufmann für Büromanagment, Großhandels,- oder Industriekaufmann

0

bewerbung jva, wie findet ihr sie?

Habt ihr evt. Verbesserungsvorschläge? Danke im voraus.

Sehr geehrte Herr

durch die Jobbörse habe ich erfahren, dass Sie eine Ausbildungsstelle zum Justizvollzugsbeamten/in anbieten. Auf diesem Wege bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Justizvollzugsbeamtin im mittleren Dienst.

Seit Beginn der Jugend interessiere ich mich für einen Beruf im Bereich der Justiz. Meine Stärke liegt darin, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und Ihnen in verschiedensten Situation zu helfen..

Ich gelte als durchsetzungsstark und selbstbewusst, gleichermaßen jedoch auch freundlich und hilfsbereit. Meine Arbeitsweise ist konzentriert und pflichtbewusst, ich stelle mich gerne neuen Herausforderungen und übernehme Verantwortung. Mich zeichnet ein hohes Maß an Motivation, Engagement und Lernbereitschaft ebenso aus, wie die Fähigkeit, Menschen vorurteilsfrei und offen zu begegnen. Ich bin emotional stabil und mir durchaus der Risiken bewusst, die der als Justizvollzugsbeamter mit sich bringt. Körperlich bin belastbar und in sehr guter Verfassung. Ich bin in meiner Freizeit sportlich sehr aktiv.

Nach eingehender Recherche bewerbe ich mich deshalb um eine Ausbildung zu einem Beruf, in dem sich die von mir genannten Fähigkeiten und viele weitere Herausforderungen vereinen und umgesetzt werden können.

Ich freue mich, wenn ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Qualitäten überzeugen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

...zur Frage

Bin ich zu dumm oder warum habe ich so ein Kurzzeitgedächtnis?

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem dummen Gedächtnis. Ich vergesse schnell was ubd beim Merken bin ich auch nicht der Knüller. Also man hat auf der Werkstatt eine Werkkundestunde (heißt das so?), wo ich denen sagen soll, wie die Sachen heißen soll (z.B. Schlagschrauber). Und ich konnte alle nicht wissen, wie die heißen :( Bin seit fast 3 Monate in meiner Ausbildung. Und heute hab ich ne Ware abgeliefert und sollte als Austausch eine falsch gelieferte Ware abholen. Der Fehler war, ich habe nur die leere Palette abgeholt und die Ware war nicht dabei. Manchmal hasse ich mich so sehr, dass ich sehr schnell vergesse und ich meine Fähigkeiten zum Versagen hasse. Ein Azubi hat mir gesagt, dass ich mir überlegen soll, ob der Beruf, das Richtige ist für mich. Das hat mir schon zum Selbstmitleid geführt und hasse mich so sehr, dass ich nicht schlau bin. Wenn das so weitergeht, versage ich bei meiner Zwischenprüfung sehr. Ich liebe mein Beruf und will in nicht aufgeben. Aber die Technik bin ich eine absolute Niete, aber wenns um Geschwindigkeiten und Gewichte von LKW geht, wie schnell sie fahren dürfen und wiegen, bin ich dann der Hellste.

Wie kann ich am besten lernen, dass ich alles weiß und nie mehr was vergesse oder Fehler mache? :(

Gibt es jemanden der auch so ein Problem hat oder hatte?

Mache eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer!

...zur Frage

Wie wird man den "Zwang" los eine Freundin zu finden?

Da ich mittlerweile 27 bin und noch nie eine Freundin hatte, wird das Verlangen nach einer Partnerin von Jahr zu Jahr extremer und schmerzhafter. Nur hält mich eben dieser "Zwang" vom Erfolg ab, da ich diesen natürlich mit jeder Faser ausstrahle. Habe es bereits mit Partnerbörsen alà Parship, friendscout, Lovoo etc. versucht nur ohne Erfolg. Auch das kennen lernen in Beruf, Freundschaftskreis oder gewöhnlichen ausgehen klappt nicht.

P.S. es ist nicht so dass ich schüchtern bin, ich traue mich durchaus die Frauen anzusprechen, jedoch entwickeln sich die Gespräche nie in die gewünschte Richtung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?