Trägt man Unterwäsche unter der Radbekleidung?

13 Antworten

Selbstverständlich trägt man bei den üblichen Radhosen, also welche mit Einsatz/Sitzpolster keine Unterhose, sondern direkt mit der Haut darauf. Erstens ist das Sitzpolster dafür speziell geformt, nämlich aus einem Stück ohne Naht, zweitens würde eine Unterhose zusätzliche Druck- und Scheuerstellen durch die Nähte verursachen.

Eigentlich nicht, denn dann kann es Scheuer- und Druckstellen geben, aber ich kenne viele Frauen, die es aus Hygienegründen trotzdem tun. Wenn Du Dich damit wohlfühlst, dann mach es einfach.

Ich Trage auch unter Radhose was, weil fühle mich sonst zu nackt! kannst ja ma versuchen was denn gleichen stoff hat wie die Radhose vll was feines aus Poliester. Dann scheuert auch nicht so schnell.

Kommt darauf an: Ob man längere oder kürzere Strecken fährt (auf längeren z.B. mit Rennrad oder MTB könnten Nähte sonst zwicken). Ob man die Hose öfter waschen will oder nur alle Schaltjahre. Ob man es praktisch haben will oder nicht. Regel gibt es keine, mache es so, wie du denkst.

Wie schon geschrieben ist es immer schwierig mit Unterwäsche. Manche fühlen sich allerdings unwohl ohne Unterwäsche darunter. Aus hygienischer Sicht ist drunter ohne immer besser. Im Idealfall mit einer Sitzcreme, die desinfizierend ist wie z.B. die Sitzcreme von ASSOS. http://www.assos-onlineshop.de

Was möchtest Du wissen?