Tornado Fragen.

6 Antworten

1. ja der ist sicher2.Man merkt es. wenn er direckt über deiner bude runter kommt ist es wahrscheilich schon zuspät in den kelller zu gehen 3. Ja du wirst durch die luft gewirbelt aber bevor du das über haupt merkst bist du wahrscheinlich schon tot weil du durch trümerteile erschlagen wurdest falls nich wirst du spätesten im rüssel sterben da dort auch jede menge müll rumfliegt und deinen körper total zerstören wird

der Tornado zieht oder wirbelt ales hochauch den Keller. Du fliegst gestrudeltdurch den Wirbel hoch zig Kilometer. Troste Dich der Wirbel hat Dich bewusstlos gemacht, sodass Du vom Absturz und dem Tot nichts mehr mt bekommst.

 - (Unwetter, Tornado, Naturkatastrophen)

puh sind ja fragen ich versuchs mal. zu punkt 1. der keller ist sicher. 2. klar merkt man das, ist aber dann zu spät, dann kannst du den nachthimmel berachten. zu punkt 3. keine ahnung was dann passiert. kann aber tödlich enden.

Ähm das stimmt net!!! in einem bunker ist man socjer aber nicht in einem keller! dann fallen doch alle trümmer auf dich und wie willste dann überleben in ein auto sage ich oder weg kp mehr ..

0

Darf PRIVATSTROM im Mietshaus bei Bauarbeiten benutzt werden?

Hey,

nach dem Unwetter in NRW haben wir an unserer privaten Stromleitung 3 Kondenstrockner (je 2200 Watt!!!) im Keller stehen. Heute kam eine Firma und baut gerade Rückstauklappen ein...

weil wir KEINEN HAUSSTROM in unserem Haus besitzen (außer Licht) und selbst die Garagen und Keller einer jeweiligen Wohnung zugeteilt sind, habe ich an unsere Leitung extra ein fettes Schild gehängt, dass sie nicht einfach so unseren Strom benutzen sollen, weil an unserer Leitung 2 Kühlschränke, 4 Business PCs etc pp hängen !!!!!

Gehe gerade in den Keller und sehe, dass die Bauarbeiter trotz Schild ohne zu Fragen einfach meinen Strom benutzen.

Dürfen die das überhaupt??? Was kann ich tun??

...zur Frage

Können Tornados einen aus einem Loch saugen?

Hallo,

mein Mann und ich haben uns neulich über Katastrophen unterhalten weil ich davon geträumt hatte und mich der Traum nicht mehr los lässt. Tornados. Wir haben im Garten ein Loch mit 15 cm dickem 25kg schwerem Betondeckel und dadrunter ist ein ca. 3-4m tiefes Loch von ca. 1 Meter Durchmesser. Jetzt meinte er, wenn er nicht da ist und ich sollte sehen das ein Tornado auf unser Haus zukommt, soll ich die Kinder nehmen, ein paar alte Laken und mit einer Stange den Deckel aufschieben. Dann auf den kleinen Fußtritten die runter führen wie bei einem Gulli stehen und versuchen den Deckel mit hin und her drehen wieder zu zuschieben. Mit den Laken soll ich die Abwasserrohre verstopfen die sich unten befinden. Da wir höher wohnen -quasi auf einem Berg-, sollte kein Wasser zurückgedrückt werden und wir wären dort sicher. Jetzt kam mir die Frage ob der Tornado, sollte er direkt über uns her rasen, den Deckel heben und uns aus dem Loch heraussaugen könnte? Mein Mann meinte, dass ein Tornado nur ansaugt aber nicht hochsaugt und er sich nicht mal sicher wäre, dass einer den Deckel anheben würde, weil er ja nicht sehr hoch ist mit 15cm und somit vielleicht gar nicht erst erfasst wird. Na ja mich interessiert das sehr. Kennt sich damit einer aus?

...zur Frage

Angst vor Blitzeinschlag...

Ja, dazu gibt es schon eine Million Fragen, aber -

ich habe Angst vor einem Blitzeinschlag im Haus. Kann es passieren, dass ein Teil des Daches derart zerstört wird, dass man quasi "im Freien" sitzt? Ähnlich wie bei einer Explosion? Bitte lacht mich nicht aus, es ist mir wirklich wichtig (und hier kennt mich ja keiner ;-)

Dazu kommt:

Ich wohne in einem alten Fachwerkhaus (Bj. 1875) Direkt (!) neben meinem Haus stehen zwei große Eichen. und - (kein Witz) eine Freileitung... Quasi an meiner Aussenwand. Und ja, ich wohne noch dazu auf einem Berg. (wenn ich es jetzt so lese, kann ich es selbst kaum glauben, da es im Moment nicht gewittert, könnte ich mich darüber kaputtlachen!)

Und -hahahaha!- ich habe keinen Keller, in den ich mich retten könnte!!!

...zur Frage

Haus mit oder ohne Keller bauen? Es soll ein Bungalow mit 125 qm Fläche werden...?

Hallo,

wir wollen ein Winkelbungalow bauen. Ein geeignetes Grundstück haben wir gefunden. Einen Bebaungsplan gibt es dort nicht. Es ist weitgehend eben. Der Nachbar hat sein Haus allerdings 1m über Geländekante aufgeschüttet gebaut und einen Keller druntergesetzt.

Es stellt sich nun die Frage ob ein Keller bei einem Bungalow überhaupt sinnvoll ist. Wenn ich voll unterkellere, bekomme ich einen riesigen Keller den ich eigentlich nicht brauche (125 qm).

Ist eine Teilunterkellerung sinnvoll bzw. soviel preiswerter ? Gibt es da nicht technisch evtl. besondere Probleme ? Für einen Keller spricht natürlich der zusätzliche Lagerraum.

...zur Frage

Keller größer als das Haus?

Meine Eltern wollen ein zweites Haus bauen und ich mache mir zurzeit ein paar Gedanken darüber mir ein kleines Heimkino einzurichten. Daher ist mir die Frage aufgekommen, ob der Keller von der Grundfläche größer als das Haus sein kann und ob der Bau überhaupt möglich wäre. Hat da wer Ahnung? Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?