Toast in den Kühlschrank?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Nicht im Kühlschrank 72%
Kühlschrank 27%

25 Antworten

Nicht im Kühlschrank

Ich habe bis vor Kurzem auch immer Brot, sowohl Graubrot als auch Toast, in den Kühlschrank gelegt. Aber tatsächlich trocknet bzw. schimmelt Brot, wenn man es im Kühlschrank lagert schneller.

Nicht im Kühlschrank

Den Versuch hatte ich auch schon mal gemacht auf anraten einer Freundin, die überrascht war, dass ich ihn NICHT im Kühlschrank hatte. Mein Ergebnis war, dass er im Kühlschrank irgendwie so komisch austrocknete und außerhalb schön fluffig bleibt. Bei allen Arbeitgebern die ich bisher hatte (Gastronomie) wurde er nicht gekühlt gelagert. Ob er sich allerdings im Kühlschrank länger hält, kann ich nicht beurteilen.

ich lagere bei höheren Temperaturen draussen generell Brot im Kühlschrank. Da kanns nicht schimmeln - was draussen im Brotkasten ja recht schnell gehn wenns warm ist

Ich habe bei mir das Toastbrot bis jetzt immer in eine Brotbox gemacht und da hielt es teilweise sogar um die 2 Wochen und länger. Ich denke auch, das eine Brotbox ( keine mobile Brotbox ; ) ) ungefähr genauso lange das Brot frisch hält als ein Kühlschrank. Hatte anfangs nicht einmal einen Kühlschrank...ungefähr 1 Jahr und weiß das daher eigentlich ziemlich gut. Da sind soviele Chemikalien drin, dass man selbst nach so einer langen Zeit kaum etwas daran bemerkt. Ob es nach einer so langen Zeit noch essbar ist, ist eine andere Frage. xD Habe es immer dann weggeworfen.

Nicht im Kühlschrank

Brot gehört grundsätzlich nicht in den Kühlschrank.

Obwohl Brot dazu neigt zu schimmeln sollte es nicht im Kühlschrank gelagert werden. Die Kalte macht besonders Weiß- und Mischbrot mit der Zeit zäh und eher ungenießbar. Schwarzbrot mit besonders grober und wasserhaltiger Basis kann jedoch im Kühlschrank gelagert werden, es kann sogar die Aromen konservieren.

Jo! Un den Käse dazu mindestens halbe Stunde vorn Essen ausn Kühlschrank rausnehmen damit der sich wieder aufwärmen kann fürn runden Geschmack.

0

Hallo,

also wenn klar ist das das Brot schnelle gegessen wird, dan bleibt es draußen.

Wenn ich weis das ich über das Wochenende nicht oder kaum zu hause bin, dann kommt es in den Kühlschrank.

Wenn ich weis das ich 1 Woche oder länger weg bin, dann wird es eingefroren.

Es hängt also immer davon ab, wie lange das Brot halten soll. Schimmel kann überall entstehen, ob im Kühlschrank oder draußen, daher gibt es da keine Regel für mich.

Nicht im Kühlschrank

Brot kommt bei mir generell nicht in den Kühlschrank.

Sollte eigentlich auch allgemein vermieden werden, denn: Es bilden sich Schimmelpilze auch wenn es im Kühlschrank liegt, nur mit dem kleinen Unterschied, dass die Schimmelblüte herausgezögert wird.

So kann es nämlich passieren, dass das ganze Brot schon vom Schimmel befallen ist, aber man es nicht sieht, weil der Prozess durch die Temperaturen verlangsamt und somit unsichtbar abläuft.

Das ist so ähnlich wie mit dieser länger haltbaren Milch, die oftmals schon schlecht ist, ohne dass es sich schon an Konsistenz oder Geruch bemerkbar gemacht hat.

das ist völliger Blödsinn! Natürlich wächst der Schimmel auch im Kühlschrank - aber sehr viel später/langsamer als bei Zimmertemperatur. Wofür gibt es denn deiner Ansicht nach überhaupt Kühlschränke?

0
@alphonso

Um verderbliche Waren vor dem schlecht werden zu bewahren- als da wären Fleischprodukte, Gemüse und Milchprodukte.

0
@adianthum

Da muss ich mich alphonso anschließen und Du sagst es selbst: "Um verderbliche Waren vor dem schlecht werden zu bewahren" ...und wie macht der Kühlschrank das? Indem er die Wachstumsrate der (meisten) Mikroorganismen reduziert.

Es stimmt zwar, dass das Wachstum pathogener Keime sich häufig nicht durch Veränderungen in Geschmack und Konsistenz bemerkbar macht, aber auch das Wachstum der meisten pathogenen Keime wird in gleicher Weise verlangsamt, wie das der Keime, die für den Verderb verantworlich sind.

0
@Arrggh

Ich habe das so in der Berufsschule gelernt und in der Hauswirtschaftsschule wurde es ähnlich erklärt.

Ich kann jetzt nicht wirklich sagen, das Eine ist richtig und das Andere falsch.

0
Nicht im Kühlschrank

Wird es dadurch nicht eher weich und ungenießbar. Bei Brot, die ohnehin einen hohen Wasseranteil haben, ist es egal.

Nein! Oder halt wenn du Lust drauf hast ihn kalt zu essen. Dann kannst du es machen. Ich mache mir immer gerne Pfirsichmarmelade rauf und ess das ganze dann mit ein paar Kirschen aus der Dose! ;-) Probier's doch auch mal. meine Kollegen vonner Berufsschule mögen das auch total ! ;-) dein Stefan ;-)

Ich lege die Toastscheiben immer in die Tiefkühltruhe und entnehme dann die einzelnen Scheiben bei Bedarf!

Nicht im Kühlschrank

Wenn das Toastbrot noch in der Folienverpackung steckt, bringt JEDER schroffe Temperaturwechsel Kondenswasser mit sich, der das Brot schnell verderben lässt.

Kühlschrank

Hallo

Es fehlt die Antwort beides

denn im Sommer wenn es sehr heiß und schwül ist dann ist der Kühlschrank der beste Ort für Toast oder Brot dann hält es länger

aber das mache ich nur in den 6 Wochen im Hochsommer

ansonsten ist das absolut überflüssig, und schadet sogar noch der Haltbarkeit

Kühlschrank

Bleibt auf jeden Fall weit länger frisch, das ergaben Langzeitstudien meinerseits. :-)

Kühleschrank hält das Brot lenger als Enfache Schrank.

hast noch nie gemerkt daß brot im kühlschrank schneller austrocknet?

Nicht im Kühlschrank

Bei mir ist Toast eher nicht im Kühlschrank, weil er sonst schnell hart wird.

Der Kühlschrabk entzeiht dem Toast die Feuchtigkeit. Aber wenn es schnell genug gegessen wird, ist es egal. Hab meins auch im Kühlschrank. Hab mal im Fernsehn gesehen man soll Brot etc in ein nasses Handtuch wickeln im Kühlschrank...

MAchen viele - aber auch Brot. Meine Schwester gefriert schweibenweise ein

Ich habe dafür extra sone Tubba-Box und lasse das dann draußen stehen :D

Nicht im Kühlschrank

Ich stelle es immer in einen Schrank.

Was möchtest Du wissen?