TN-C-S-Netz: PE und N verbinden, erlaubt?

4 Antworten

so, eine verbindung von schutzleiter und neutralleiter nach dem aufgetrennt wurde ist nicht erlaubt. wenn du nur phase und neutralleiter an der steckdose hast, ist dies klasische nullung. war früher gang und gebe. ist heute nicht mehr erlaubt.

Beim TN-C-S-Netz wir der Nulleiter im HAK in Neutralleiter und PE getrennt, diese dürfen danach NICHT wieder verbunden werden. Ist auch Unsinn wenn du schon beide an der STeckdose hast, wozu dann verbinden? Also Fachmann holen, der trennt die Verbindung und überprüft danach die Funktionsfähigkeit der Anlage und ihrer Schutzorgane.

Diese Steckdose wurde als Nullung angeschlossen,war früher bei 2-Leiter Installation (z.B.Stegleitung schwarz-grau)üblich und auch erlaubt.Grundsätzlich gilt,Neutralleiter und PE dürfen am FI-Abgang keine Verbindung haben.Wenn nur 2-Leiter an Deiner Steckdose ankommen, dann muß die Steckdose abgeklemmt werden!

Was ist der Unterschied zwischen einer klassischen Nullung und einer modernen?

Hallo, Frage dies, weil ich eine Wohnung gekauft habe. BJ 76 also gute 40 Jahre alt. Dort ist, laut Papiere eine klassische Nullung im Stromkreis installiert. nun habe ich Netz gelesen, dass es auch eine moderne Nullung gibt. Was ist der Unterschied?

Denn soviel ich nun in der UV gesehen habe, ist von der Grün/Gelbe Leiste eine Brücke zum N gelegt. Wie man damals in den Steckdosen gemacht hat. 

Zudem noch eine paar Fragen:

  • Stimmt es, dass bei einer Klassischen Nullung kein Fi einbauen kann?
  • Wenn 4 Adern ankommen, also Schwarz, Braun, Grau und PEN. Wie trennt man diesen und warum ist dies überhaupt möglich?! PE und N(eutral) sind doch nach einer Trennung (denke ich) eh zusammen. Also haben eine von Haus aus Verbindung. Ist dies nicht das gleiche wie bei einer Nullung?!

Danke für die Antworten

LG

...zur Frage

1 Phase - 1 RCD - 2 Stromkreise moeglich?

Hallo. Bin gerade dabei, ein kleines Haeuschen draussen im Garten mit Elektrizitaet zu versorgen. Alle alten Leitungen von 1950, bis auf die Hauptleitung mit nur einer Phase, habe ich entfernt. Urspruenglich wollte ich beginnen mit einer einfachen Schaltung, also ein Stromkreis fuer Licht und einen fuer die Steckdosen. Lediglich den fuer die Steckdosen wollte ich zusaetzlich mit einem RCD versehen, um im Fall der Faelle nicht im Dunkeln zu stehen. Die Lampen sind fuer Feuchtraum mit komplettem Plastikgehaeuse. Jetzt stellt sich mir die Frage, da ich ja nur eine Phase hier anliegen habe, kann ich da die Funktion des RCD nur auf einen Stromkreis begrenzen? Weil, wuerde ein Differenzstrom im Lampenstromkreis nicht auch gleichzeitig zum Ausloesen des RCD fuehren? Hinweis: Bitte keine Sicherheitsbedenken aeussern.

...zur Frage

TN-C-S Netz in UV?

Hallo,

ich wollte heute meine Mietwohnung übernehmen und habe festgestellt das es in der ganzen Wohnung keine Erdung gibt. Die einzelnen Schutzleiter liegen nicht angeschlossen in der Verteilung. Ich bin jetzt dabei eine Lösung zu finden. Die Wohnung ist eine 1 Zimmer-Wohnung.

Die Wohnung ist grade frisch renoviert und es wurden glaube ich auch einige Änderungen an der Elektrik vorgenommen. In der UV kommen L1 und N an, kein Schutzleiter. Die PE-Schiene ist leer. Es sind drei B16-Sicherungsautomaten vorhanden, die die Abgänge versorgen. Die Schutzleiter der Abgänge sind nirgends angeklemmt.

Ich weiß nicht was vorher installiert war, ich gehe aber mal von einem TN-?-? System aus.

Hier nun die Frage:
Ist es zulässig in der Verteiler N&PE Schiene zu Brücken und einen RCD zu installieren, so das man ein TN-C-S System aufbaut? Der ankommende N würde somit ein PEN werden.

Was müsste man hierbei beachten?
Kann mir einer die Stellen in VDE Nennen?

Ich habe bedenken da es keine Verbindung zum Anlagenerder gibt.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Sternpunkt,TN-S?

Stellt der Nullleiter, am Sternpunkt in einem TN-S Netz, L1 - 3 Parallel? Der TN-S besteht aber aus 5 Leitern. L1, L2, L3, N, PE. PE ist die Erdung. Aber die L Leitungen werden mit N am Sternpunkt doch Parallel geschaltet. Oder?

...zur Frage

3 Schuko-Steckdosen über 3 Sicherungen an einem 5x1,5-Kabel (3 Phasen, gemeinsamer Null) anschließen

Hallo liebe Wissenden,

ich bin neu hier und habe eine Frage zur Elektroinstallation. In unserem Haus sind grundsätzlich Kabel NYM 5x1,5 verlegt. Diese laufen vom Schaltschrank über Reihenklemmen (WAGO Typ 777-641NT/L/PE und 777-642L/L) direkt und ohne Unterbrechung zur Steckdose (oder Schalter, Taster, Lampenauslass ...).

Im Schaltschrank ist die Situation wie folgt: Wir haben ein TN-C-S-Netz, die Aufteilung des PEN erfolgt also in unserem Hausanschlußkasten. Vom Zähler jede Phase (L1 bis L3) über eine Vorsicherung (35A Schmelzsicherung) zum FI-Schalter (4 polig, 40 A Belastbarkeit, 0,3 A Auslösestrom, Typ A). Vom FI-Schalter dann jede Phase (L1 bis L3) zum Sicherungsblock (12 LS-Schalter 1polig, B-16A, jeweils 4 Stück pro Phase (L1 bis L3) über Schiene gebrückt.

Ich möchte eine in der Wand verbaute 3er-Steckdosenkombination (drei einzelne Steckdosen in einem gemeinsamen Abdeckrahmen) so anschließen, dass jede Steckdose über eine Sicherung, die wiederum je einer verschiedenen Phase (L1 bis L3) zugehörig ist, absichern. Hintergrund: 1 Steckdose für Waschmaschine, 1 Steckdose für den Trockner und eine Steckdose für das Bügeleisen meiner Frau. 5x1,5 Kabel kommt also in der Steckdosenkombination an, jede Phase an eine Steckdose, Null- und PE-Leiter durchgeschliffen.

An den Reihenklemmen im Schaltschrank kommen die drei Phasen übersichtlich in den drei Farben von den Sicherungen ausgehend an den Reihenklemmen an. Der Null-Leiter ist vom FI-Schalter auf eine Cu-Schiene geführt und die Klemme an der Schiene kontaktiert (WAGO-System TopJob). Der PE-Leiter ist von der Potentialausgleichschiene über eine spezielle WAGO-Klemme auf die Hutschiene geführt und die Klemme an der Schiene kontaktiert (WAGO-System TopJob)

Nun zur eigentlichen Frage: Ich habe hier schon ein paar Sachen zu Themen in ähnlicher Richtung gefunden, aber eben nicht so richtig passend. Technisch sollte mein Vorhaben funktionieren denke ich. Jeder Baustromverteiler der aus einer CEE-Steckdose drei Schukosteckdosen macht müsste so aufgebaut sein. Der Null-Leiter dürfte auch nicht überlastet werden, da die drei Sicherungen den drei verschiedenen Phasen zugeordent sind.

Anbei noch ein "Bild" zur Verdeutlichung (der "Strang" links außen ist hier beschrieben, der Rest sind Varianten).

Aber darf mann das, oder habe ich noch etwas übersehen? Über ein paar helfende Antworte würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Widerstand eines Verbrauchers ausrechnen?

Kann mir jemand vor machen wie man den Widerstand eines Verbrauchers ausrechnet bitte `?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?