Habt ihr Tipps und Tricks für eine Reise nach Barcelona?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, du hast schon recht viele gute Tipps bekommen, aber vielleicht habe ich auch noch etwas für dich. Also, die Sagrada Familia - man kann da auch online-Tickets bestellen. Denn gerade im Sommer muss man da bis zu einer Stunde anstehen. Aber ich denke nächste Woche geht das noch. Wenn ihr euren Urlaub genießen wollt und nicht um 8.30 Uhr in der Früh anstehen wollte, dann sind ansonsten die Nachmittagszeiten - gegen Abend auch ganz gut. Die Sagrada schließt im März um 19 Uhr. Ich weiß nicht wie es im März mit dem Sonnenuntergang aussieht - aber im Sommer würde ich alleine deswegen einen späten Besuch empfehlen. Man kann auch eine Führung durch die Sarada buchen - dann umgeht man übrigens auch die Warteschlange. Auf "Barcelona-Museum" gibt es dazu noch mehr Informationen.

Der Montjuic hat viele tolle Museen zu bieten: das MNAC, mit einer tollen Aussicht, und auch die Fundacio Miro und den Pavillon von Mies van der Rohe. Aber was vielleicht noch Interessant ist ist die "Font Magica" vor dem MNAC. Im März wird Freitags und Samstags um 19 und 21 Uhr der Brunnen schön beleuchtet und mit Musik unterlegt.

Bei dem Hop on Hop off Bus gibt es jetzt auch Kombi-Tickets: einen Tag Busfahrt und eine Eintritt zu Parc Guell, Sagrada oder Picasso Museum. Da spart man auch etwas und man kann jeweils an der Warteschlange vorbei. Schau mal hier: http://www.bcndiscovery.com/de/bus-touren/hop-on-hop-off-bus/

Für den Montserrat muss man schon einen ganzen Tag einrechnen - das könnt ihr ja bei eurem nächsten Besuch machen ;)

Sehenswert finde ich außerdem das Viertel Born und ihr müsst auf jeden Fall einen Abstecher zum Meer machen.

Das T10 Ticket ist sehr gut: 10 Fahrten für 9,95 Euro. Kann man auch als Familie nutzen. Aber Barcelona ist so toll zu Fuß zu erschließen... Für den Flughafen: zu viert kann man sicher locker ein Taxi nehmen. Ansonsten gibt es den Aerobus: Hin und Rückfahrt 10,20 Euro pro Person. Beim Taxi müsste man pro Fahrt mit ca. 30-40 Euro rechnen.

Und noch 2 Tipps: Achtet vor allem auf der Rambla und der grünen Metro-Linie auf eure Wertsachen. Und in einigen Restaurants im Gotico und vor allem auf der Rambla stehen meist keine Getränkepreise auf der Karte: nachfragen! Denn Bier und Sangira werden sonst sehr teuer! So das war's dann auch von mir!

Viel Spaß euch! cmfoto

Auch wenn es etwas spät kommt - aber vielen vielen Dank für deine Antwort. Die hat wirklich weiter geholfen.

1
@DasChristkind

Gern geschehen! :) Ich hofe ihr hattet eine schöne Zeit in Barcelona!

0

Benvinguts a Barcelona! :-)

Also zunächst einmal: Du kannst in der Metro eine Hola-BCN Travelcard kaufen. Du kannst dir aussuchen, ob es für 2,3,4 oder 5 Tage sein soll. Damit kannst du Bus, Tram und Metro fahren und bekommst vergünstigten Eintritt in die wichtigsten Sehenswürdigkeiten!

Was man auf jedenfall nicht verpassen sollte:

- Das Museu Nacional d'Art de Catalunya ist sehr schön! Auch wenn du kein Museumsfan bist, ist ein Besuch lohnenswert, vor allem, wenn Abends das Lichtspektakel am Font Màgica anfängt!

- Ein Geheimtipp für Einheimische und informierte Touristen: El Bunker del Carmel. Einfach mal googeln. Das ist eine alte Bunkeranlage von der man eine Wahnsinnsaussicht auf Barcelona hat: vor allem bei Anbruch der Dunkelheit empfehlenswert. Du solltest auf jedenfall eine gute Kamera mitnehmen, für gute Fotos! ;-)

-  Kein wirklicher Geheimtipp, aber immer wieder nett anzuschauen: Der Plaça de les Glòries Catalanes beim Torre Agbar! Auch hier sollte man lieber bei Dunkelheit kommen, weil der Torre Agbar nur dann beleuchtet ist.

- Wenn du noch Zeit hast, kannst du dir auch mal den Stadtteil El Raval anschauen. Wenn du auf eine große, fette Bronzekatze triffst, frage dich bitte nicht, was das soll. Es ist einfach Kunst!

- Am Passeig de Gràcia (in der Nähe vom Casa Batlló) befindet sich auch das Casa Milá. Ein weiteres Gebäude von Antoní Gaudí. Auch sehr sehenswert.

- Zum gemütlichen Schlendern eignet sich der Stadtteil Gràcia ganz gut. Dort befindet sich auch das Casa Vincens, das sich allerdings in Privatbesitz befindet und nicht zu besichtigen ist.

Was man auf jeden Fall nicht machen sollte:

- Eine Tour mit dem Touristenbus. Das mag zwar ganz praktisch für Leute sein, die nur ein oder zwei Tage in Barcelona sind, aber ich bin immer dafür, dass man alle Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust erkundet. Dafür hat man ja schließlich seine Hola BCN Travelcard.

- Niemals in einem Restaurant an den Ramblas essen! Das Essen ist dort wirklich nicht gut (und teuer!) Ein Tipp: In Barceloneta in der Nähe vom Strand ist eine ganze Reihe von Restaurants, die sehr gut sind. Einfach mal eins ausprobieren!


Drei Tage sind natürlich nicht wirklich viel, um eine so tolle Stadt wie Barcelona zu erkunden, aber ich hoffe es wird trotzdem eine angenehme Reise! ;-)

PS. Falls du noch Fragen hast, meld dich einfach.

Vielen vielen Dank für deine Antwort. Die hat mir wirklich ebenfalls sehr weiter geholfen. Wenn ich könnte würde ich sie auch zur hilfreichsten Antwort küren - aber es darf leider nur eine sein :-(.

Aber ich hoffe, dass der Gedanke auch zählt.

0

Die bekannten Sehenswürdigkeiten sind häufig sehr gut besucht, daher lohnt es sich, rechtzeitig Tickets zu besorgen. Das gilt für die Sagrade familia, aber auch für den Park Guell, wo es halbstündige Zeitslots gibt, in denen nur eine begrenzte Anzahl von Leuten reingelassen werden. Wenn ich mich recht entsinne, gibt es im Picasso-Museum einen Tag in der Woche ohne Eintritt. Da die Gebühren nicht gering sind, kann man da einiges sparen, allerdings wissen das auch viele andere Touristen, so dass die Schlange vor dem Eingang teilweise riesig ist. Also wohl: entweder Zeit sparen, oder Geld.

Vielen Dank für deine Antwort und entschuldigung, dass ich erst so spät antworte. Auch wenn es wahrscheinlich recht voll ist, ist der Tipp mit dem Museum dennoch super. Bei der Sagrada Familia haben wir uns entschlossen einfach mal hin zu gehen und zu schauen wie viel los ist. Wenn es zu viel ist, dann buchen wir einfach für den nächsten Tag. Also guter Tipp - dankeschön :)

0

Roadtrip nach Spanien

Hallo Ich und meinen Freund (beide 20j.) wollen von der Schweiz aus, durch Frankreich, nach Spanien einen Roadtrip für zwei Wochen machen. Wir haben schon eine grobe Vorstellung, an welchen Orten wir einen Stopp machen wollen (Barcelona, Valencia, Denia, Murcia). Bisher haben wir noch nie einen Roadtrip gemacht und ich fühle mich etwas unsicher, was das Planen betrifft. Kennt ihr eine gute Route? Interesannte Sehenswürdigkeiten? Auf was müssen wir alles achten? Gibt es irgendwelche Standarts für einen Roadtrip? ^^

Ich wäre schon für wenige Tipps dankbar

Liebe Grüsse

...zur Frage

EF Sprachreise in Barcelona zu empfehlen?

Hallo,ich interessiere mich seit langen für eine Sprachreise in Spanien (Barcelona). Hab aber nun soo viele negative Komentare gelesen, dass die EF sehr schlecht sei usw. Gibt es jemanden der schon auf einer Sprachreise in Barcelona im EF Wohnheim gemacht hat ? Hab ziemlich angst das dass auch negativ ausällt, ich muss es selber bezahlen und will deshalb auch das es sich lohnt.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Handy: Was bedeuten drei kurze Beeps?

Anruf-Versuch sofort wird mit drei kurzen, etwas dumpfen Beeps beendet. Keine Fehlermeldung. Sonst nichts zu hören. Manchmal krieg ich auch die Meldung "Nummer für Anruf nicht freigegeben" oder "Nur Notruf möglich". Jetzt kommen nur noch drei Beeps . Ich versuche, meine Festnetznummer anzurufen. Bisher 33 Versuche verteilt über zwei Tage zu jeder beliebigen Uhrzeit. 2 mal hat mein Festnetz-Telefon geläutet.

...zur Frage

Umgebung um Malgrat de Mar interessant?

Hallo.

Wie siehts denn landschaftlich um Malgrat de Mar in Spanien aus? Sind dort schöne Landschaften, d.h. lohnt es sich, dorthin ein Fahrrad mitzunehmen und mal ne kleine Tour zu machen oder ist da eher weniger Besonderes?

...zur Frage

Welche spanische Stadt eignet sich für eine Sprachreise?

Ich werde im Sommer wahrscheinlich für zwei oder drei Wochen eine Sprachreise nach Spanien machen, bin mir aber noch nicht sicher, wohin genau ich am besten gehen sollte. Meine Favoriten sind bisher Malaga, Barcelona und Valencia. Wer schon in diesen Städten war, kann mir vielleicht sagen, wie gut es gefallen hat. Generell wäre ich auch für andere Städte offen. Es sollte am Meer liegen und schon etwas größer. Ich bin 16 Jahre alt, also nützen mit besonders viele Nachtclubs ab 18 und sowas nicht wirklich etwas. Ich möchte in eine schöne Stadt in der es viel zu tun gibt.

Und dann noch etwas: Ich kann mir vorstellen dass viele dort außer deutsch mit ihren deutschen Freunden auch einfach nur englisch reden weil die meisten das wahrscheinlich besser können. Kommt man trotzdem einigermaßen dazu, sein spanisch zu verbessern?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?