Tiermedizin..Erfahrungen oder Meinungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es dich erfüllt, dann solltest du deinen Traum erfüllen.
Hast du denn schon einmal in den Beruf reingeschaut, via Praktikum etc.?
Allgemein kann ich sagen, dass du natürlich erstmal ein sehr gutes Abitur ablegen musst. Der nächste Schritt ist die Bewerbung bei hochschulstart für alle fünf Hochschulen, die Veterinärmedizin anbieten. Hierbei kannst du zwar deine Priorität in Gießen setzen, es gibt aber nicht die 100%ige Chance, dass du dort auch den Platz bekommst, du kannst genau so gut ebenso nach Hannover etc. verteilt werden, das ist leider Glückssache bzw. Strategie bei der Bewerbung.
Das Studium an sich ist natürlich auch nicht gerade Zuckerschlecken (die Anatomie der drei Arten, Schlachthauspraktikum etc. pp).
Danach wirst du, je nachdem für welches Fachgebiet du dich interessierst, mehr oder weniger sofort eine Stelle bekommen, dich erwarten aber vor allem am Anfang eine hohe Anzahl an Arbeitsstunden mit verhältnismäßig geringer Bezahlung. Im Grosstierbereich ist allerdings mehr zu holen.
Ich würde sagen: wenn es dein Traum ist und du überzeugt bist diesem Weg gerne gehen zu wollen, dann MACH ES! Es gibt mMn nichts Schlimmeres als später zu bereuen etwas nicht getan zu haben.
In diesem Sinne wünsche ich viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde stark dazu raten ein Praktikum zu machen. Veterinärmedizin halte ich für ein Liebhaberstudium. Groß Geld verdienst du hinterher nicht und brauchst ein dickes Fell, je nachdem ob du Haustiere (Kleintiere) oder Nutztiere behandelst, im Stall ist der Ton ein anderer wenn du mit Bauern zu tun hast. Ich persönlich könnte mit dem Studienzweig gar nichts anfangen aber wenn es dir so große Freude bereitet dann solltest du das angehen und Nägel mit Köpfen machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich Jeanie1992 an, mach erst mal ein Praktikum in dem Bereich.

Vor meinem Abitur wollte ich auch mal Tierärztin werden, habe dann neben der Schule ein Praktikum bei einem Tierarzt, der sowohl Klein- als auch Großtiere behandelte, gemacht und sehr schnell fest gestellt, das wird nicht meins.

In der Kleintierabteilung schlägst du dich reihenweise mit Leuten herum, die ihre Tiere völlig falsch halten, wogegen du aber nichts tun kannst, außer das Tier irgendwann zu erlösen (wenn's ganz dumm kommt). Bei den Großtieren musst du mit der gewissenlosen Ausbeutung des "Nutzviehs" klar kommen.

Die Realität ist meistens anders, als man es sich erträumt hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von burnixxx
08.11.2016, 20:02

Dann mache ich am besten erst ein Praktikum.. Danke!

2

Ich würde es davon abhängig machen, wie alt du bist und wie du dir dein Leben vorstellst. Abi und direkt danach das Studium anfangen, ist wohl Wunschdenken, wenns nicht gerade ein 1,0er oder 1,1er Schnitt wird. Da solltest du in jedem Fall nochmal Wartesemester drauf rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von burnixxx
08.11.2016, 19:32

Jaa da hast du recht. Bin 21 Jahre Alt und ich hätte auch eigentlich nichts dagegen zu warten.. Da dachte ich mir bereits, dass ich ein Praktikum solange in einer Tierklinik machen könnte :)

0

Wenn es dein Traum ist........ mach es !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?