Tiere in Zwischendecke?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht das es Ratten sind. Wenn du wirklich Ratten hättest, dann hättest du mit sicherheit schon Kot in der Wohnung gefunden. Mit Sicherheit handelt es sich in deinem Fall um Mäuse. Wenn es die Möglichkeit gibt eine Falle in der Zwischendecke aufzustellen, mach das erstmal. Bei befall erstmal Gift auslegen dann erledigt sich der Fall von allein. Kammerjäger sind gute Sache, aber die haben auch gute Preise.

Ich hoffe, Du hast recht.

Immerhin gibt es in Deutschland, zumindest nach einer Schäzung, 4 x so viel Ratten wie Menschen.

0

Ups, hört sich nicht gut an. Wenn Ratten in der Nähe "wohnen" und einen Weg gefunden haben, kommen sie auch rein. Und in einer Zwischendecke ist es nett und warm für die lieben Viecher. Wenn du Kinder hast würde ich da schnell einen Spezialisten kommen lassen, denn von alleine gehen die nicht mehr, eher das Gegenteil. Und da selbst was zu versuchen ist nicht sinnvoll, habe heute noch Narben von meinem ersten und einzigen Kampf mit einer ratte. Die hängen am Leben wie der teufel an der armen Seele...

Oh Gott danke Du machst mir Mut..... Die machen aber nix wenn ich sie nicht in die Ecke dränge oder so, oder????? Trau mich gar nicht mehr in meine Kücheheul ist aber quasi Durchgangsraum......

0
@maccis

Ja da muss ich zustimmen. Hatte, wie gesagt, eine Begegnung mit einer Ratte im Keller meiner Eltern. Nun hatte die auch schon geworfen und ich meinte, das Vieh jagen zu müssen. Die springen einen wirklich an wenn sie in die Enge getrieben werden und verbeissen sich. Entweder in Ruhe lassen oder Kammerjäger.

0

hallo wenn du angst hast das es ein nager ist.(kann ja auch ein mader sein, die kommen ja auch über all durch.)wenn du dir aus gekämmtes katzen fell von jemand geben läst und ein kleines loch in der decke machst und die haare da rein schiebst, dann haut ein mader(wenn es einer ist)(bei ratten weiss ich nicht ob es geht)ab.mader halten sich gerne unter decken auf.

Mich hat ein Grashüpfer gebissen, kann das folgen haben?

Hallo, mich hat heut morgen ein etwas merkwürdiger Schmerz (vermutlich hatte das "Käfertier" mich da das erste mal gebissen) am Rücken geweckt. Hab sofort danach gegriffen bisschen gekratzt und schnell festgestellt, dass da ein krabbeltier war, los gelassen und mich auf den Rücken gedreht. Kaum die Augen aufgemacht, sprang/flog mir das Ding ins Gesicht und biss mir in die Lippe.

Ich natürlich im selben Moment um mich geschlagen aus dem bett gesprungen und das licht angemacht, mein Mann angebrüllt er solle aufstehen, da wäre ein Käfer im Bett. Als mein Mann sich rumdrehte, sprang der "Käfer" aus der Decke (wo ich ihn vermutlich hingeschlagen und beim aufstehen zugedeckt habe) auf das kleine Tischen gesprungen. Er meinte das sei eine Heuschrecke und entfernte es durchs Fenster mit einem Glas, wir wohnen im Keller, das Vieh muss sich durch das Fenster verirrt haben.

Der Biss am Rücken ist bisschen dick und juckt einwenig, jetzt frage ich mich natürlich warum das "Käfertierchen" mich überhaupt gebissen hat und ob das gefährlich ausgehen könnte?

...zur Frage

panasonic DW530 Beamer bild drehen, wie!?

der beamer soll an die decke aber das Bild ist halt auf dem kopf, finde nix im Menü, im handbuch steht da zu nix, google sagt auch nix... jemand ne idee ??

...zur Frage

Wie befestigte ich einen Decken-Ventilator an einer abgehängten Trockenbaudecke?

Ich habe einen Altbau und unter der Trockenbau Decke befindet sich eine Schilfdecke die angeputzt ist. Somit kann ich nicht durch den Trockenbau auf eine "feste" Decke zurück greifen. Es wird eine Traglast von 15 kg angegeben, der Ventilator wiegt ca. 6 kg. Kann mir jemand raten wie ich die Last auf dem Gipsplatten verteilen kann, auch brauche ich bestimmt eine Entkopplung wegen der Motorgeräusche.

Nachtrag:
Die Decke ist - wie von einigen vermutet - eine geschlossene Gips"platte"....

Habe einen Deckenspot rausgenommen, Entfernung des Gips zur Decke 10 cm. Man kann sehen das das Tragwerk an den Deckenbalken befestigt ist aber zu guter letzt muss das Ding ja weitestgehend in die Mitte des Raumes.
Und da ist nix zum anschrauben.
Werde also die Mitte ausloten und dann ein "Bretterwerk" zur Lastenverteilung auf den Gipsplatten installieren.

...zur Frage

Ratten in Zwischendecke. Wie kommen sie rein?

Hallo ihr Lieben,

ich wohne in einer Doppelhaushälfte eines ca. 80 Jahre alten Hauses. Dort habe ich abgehangene Decken, da ich LED Spots habe. Nun hörte ich es letztens tippeln, einige Tage später kam ein unfassbarer Gestank im Wohnzimmer. Mein Vater hat schon die abgehangene Decke geöffnet, haben mit einer Schlauchkamera geschaut, aber einfach nichts gefunden. Ganz oben auf dem Dachboden fand ich dann auch eine vertrocknete Ratte. Diese war aber nicht für den Gestank in der untersten Etage verantwortlich. Ein Mäusefänger war nun schon da und hat Köder ausgelegt.

Könnt ihr mir Möglichkeiten aufzählen, wo die Viecher überall durchkommen könnten? Denn irgendwie kommen sie ja rein.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Was kann mit mit einem Shetty Fohlen machen?

Hallo , Was darf Mann mit einem 1,5jahre altem shetty fohlen machen ?;) ~ ich muss sagen , sie ist für ihr Alter echt weit ! Sie kennt trecker, planen & hat vor fast nix Angst! Sie kann hufe geben & kann ruhig am putztplatz stehen. Sie lässt sich überall berühren & freiwillig aufhalftern & führen. Sie steht mit 6 älteren pferde zusammen von 6-18 jahre. Ist ist sehr gut sozialiesiert & fühlt sich Pudel wohl. Wie lange darf Mann mit ihr von der Herde weg ? Z.B. spazieren gehen ? Kann Mann mit ihr schon im bach planschen ? (20 Minuten fussweg dort hin ) Darf Mann ihr einfache zirkuslektionen wie z.B. Smile & Nein sagen beibringen wenn sie Spaß drann hat ?😊

...zur Frage

Tier in der Zwischendecke einer Mietwohnung?

Hallo, ich habe ein Problem. Wohne mit meiner Freundin in einer Mietwohnung (Altbau mit abgehängten Decken). Im Winter hatten wir in der Zwischendecke über unserem Schlafzimmer einen Specht. Diesen konnte man relativ gut durch klopfen mit einem Besen unter die Decke vertreiben. Nun ist vor zwei Tagen anscheinend ein anderes Tier eingezogen. Klingt relativ groß und macht schabende Kratzgeräusche. Lässt sich auch nicht mit dem Besen vertreiben. Es ist nachts so laut, dass meine Freundin angst bekommt hat und nur noch auf dem Sofa im Wohnzimmer schläft Nun zu meiner Frage: Ich habe eine Audioaufnahme von dem Tier gemacht, ausserdem bei meinem Vermieter angefragt ob er was tun kann. Welche Schritte kann ich noch unternehmen? Ist es mir erlaubt einen Teil der Decke aufzumachen und eine Endoskopkamera einzusetzen? Oder muss ich auf eine "Erlaubnis" des Vermieters warten? Kann ich auf Mietminderung gehen wenn dieses Problem weiter besteht?

Grüße euer Chick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?