Textverständnis frage..

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit feurigen Geißeln peitscht das Meer Die menschenfressenden Rosse daher; Sie schnauben und schäumen.

Wie hechelnde Hast sie zusammenzwingt! Eins auf den Nacken des anderen springt Mit stampfenden Hufen!

==> sehr metaphorisch! gemeint sind die hohen Wellen im stürmischen Meer, die wie galoppierende Pferde herangetrieben werden, mit weißen Schaumkronen und die über einem Boot zusammenschlagen und so die Menschen "fressen" können. Und weil der Wind so stark weht werden die Wellen kommen die Wellen sehr schnell und kurz hintereinander sodass sich die "Pferde" gegenseitig überrennen.

Und Auge und Ohr ins Dunkel gespannt ... Still - ruft da nicht einer? - Er schreit's durch die Hand: "Sagt Mutter, 's ist Uwe!"

==> Die Mutter und vielleicht andere Schaulustige warten am Ufer auf die Rückkehr der Rettungsmannschaft. Und bevor man noch richtig etwas erkennen kann, hört man wie Nis durch den Sturm ruft: "Sagt Mutter, dass es Uwe ist (verkürzt zu 's ist Uwe). Der Mann der also am Mast hing und gerettet wurde ist Nis' Bruder Uwe der drei Jahre verschollen war. Die Ironie ist, dass die Mutter erst nicht wollte dass Nis ausfährt um ihn zu retten, aus Angst auch den letzten Sohn zu verlieren. Und nun hat sie den verschollenen zurückbekommen.

Nis tritt auf die Brücke ==> was ist daran unklar?

Rarr3ro 22.09.2011, 17:40

vielen dank :D

0

Was möchtest Du wissen?