Ted: FSK 16 warum

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

FREIGABEBEGRÜNDUNG

TED, USA 2012 Komödie über einen Mann, dessen Teddybär schon in Kindertagen lebendig und mit ihm erwachsen wurde. Gemeinsam führen die beiden nun einen ausschweifenden Lebenswandel. Erst als der Mann sich verliebt, stellt er sein bisheriges Lotterleben in Frage. Die Dialoge des Films sind von einer derb sexualisierten Sprache und zotigen Witzen geprägt. Diese gehen nicht zuletzt von der Figur des riesigen, sprechenden Teddybären aus. Auch kommt es immer wieder zu Drogen- und Alkoholkonsum, der nicht explizit kritisch hinterfragt wird. Jugendliche ab 16 Jahren sind gleichwohl in der Lage, die Vulgärsprache und den Drogenkonsum als Teil einer bewusst politisch inkorrekten Satire zu durchschauen. Zudem durchläuft die menschliche Hauptfigur einen Wandel hin zu einem verantwortungsbewussten Ehemann. Eine negative Vorbildwirkung kann daher ausgeschlossen werden. FSK ab 16 freigegeben, feiertagsfrei

hai ich 13 jahre alt und hab auch schon project X gesehen und ted ist nicht mal halb so perwers und alle die meinen das fsk hätte recht und das auch begründet haben, ihr redet ja selbst darüber und ich habs gelesen. eben wieso ist ted ab 16 und batman ab 12 wenn es bei batmen einen amoklauf gab. Ted ist harmlos und lustig das fsk hat unrecht. ja die kinder werden immer frühreifer in der 3 kl. werden schon pflichtspiele mit zungenkuss gespielt in unserer klasse gucken wir schon horrerfilme als klasse. das leben geht weiter und wird immer reifer. z.B. mein bruder durfte früher mit 6 jahren nicht harry potter 1 oder filme ab 12 oder 16 gucken. ich schon 12 filme ab 16 meistens sind die filme ab 16 garnicht ab 16. mein wort

Das hat mit Gewalt nichts zu tun. Der Film ist von der Sprache und Vorbildwirkung her nicht für 12jährige geeignet. Und da nach 12 erst 16 kommt, ist der Film also ab 16. Außerdem kommt die Moral des Films am Ende nicht ganz so deutlich heraus, wie die FSK das gern gehabt hätte.

Wo bitte hat denn Batman zu einer Nachahmungstat geführt. Abgesehen davon kannst Du ja einen Film nicht ab 18 machen, nur damit sich nicht irgendein Vollhorst in Fledermauskutte in die Straßenschluchten stürzt ;-)

In Amerika hats doch den Amok lauf im Kino gegeben bei Batman... Da wurde ein 6 jähriges kind getötet!! 6Jahre!! Man darf da mit eltern ab 6 rein... war bei The amazing Spiderman auch so! Ich finde das FSK bescheuert!! Das sollten die Kinos oder Eltern entscheiden!

0
@Prozocker13

Was hat denn bitte ein Amoklauf mit einer Nachahmungstat zu tun, nur weil einer bei Batman so einen Mist macht ? Hätte auch die 3D-Version von Titanic sein können. Was hat denn bitte die Freigabe der MPAA und deren Parental Guidance-Regel mit der FSK zu tun und wie bescheuert Du die findest ? Kinos haben sowas überhaupt nicht zu entscheiden, maximal die Eltern und die haben doch meist keine Ahnung, um was es in den Filmen geht. Diese Freigaben gibt es übrigens weltweit, das ist kein deutsches Problem !

0

Was möchtest Du wissen?