Tauchen -> Kopfschmerzen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Deine Kopfschmerzen gehen voraussichtlich von alleine in 1 bis 2 Tagen wieder weg. Aber egal wie tief Du tauchst, ohne Druckausgleich ist die Sache schwierig und kann zu großen gesundheitlichen Problemen führen.

Nimm doch mal bitte einen Zeigefinger und Daumen einer Hand und halte damit die Nase zu. Nun blase mal leicht Deine Atemluft gegen die zugehaltene Nase. Es macht im Ohr leicht "klick" und der Druck ist ausgeglichen, völlig ohne Schmerz. Das kannst Du öfter auf dem Sofa trainieren denn es stärkt einen Muskel des Ohres. Schmerz würdest Du nur in den Ohren bekommen, wenn Du beim Abtauchen den Druckausgleich nicht machst. Druckausgleich ist beim Tauchen schon nach dem ersten Meter erforderlich, und zwar bei jedem Taucher. Und danach immer wieder, und wieder, aber sobald sich Druck aufbaut und**** bevor**** Schmerz eintritt. Druckausgleich darf nicht weh tun und tut es auch nicht, drücke die Luft nur sanft gegen Deine Ohren, bis es "Klick" macht.

Der Druck des Wassers, auch auf das Ohr, steigt mit zunehmender Tiefe. (Pro 10 m Wassertiefe = 1 bar) Der Schmerz entsteht dadurch, dass der Außendruck des Ohres vor dem Trommelfell größer ist als der Innendruck hinter dem Trommelfell. Diesen Druck muss der Taucher ausgleichen, sonst würde das Trommelfell reißen und Hörverlust eintreten. Dieser Druckausgleich wird durch das Blasen von Luft aus den Atemwegen gegen zugehaltene Nasenlöcher, erreicht. Und das immer wieder beim Abstieg um den jeweils erforderlichen Innendruck in den Ohren wieder herzustellen. Der Nasenerker in der Tauchermaske hilft dabei die Nasenlöcher bei Bedarf zu schließen. Gelingt der Druckausgleich nicht, zum Beispiel nach oder während einer Erkältung, kann nicht getaucht werden.

Je nach Beschaffenheit des jeweiligen Tauchers gibt es noch andere Möglichkeiten. Schlucken oder auch nur die Kiefer bewegen gehören dazu. Letztere beiden Dinge funktionieren aber nicht bei allen Menschen. Wie gesagt, der Druckausgleich ist immer nur bei Abstiegen erforderlich.

Ein Tipp: auch wenn ein Flugzeug landet entsteht bei vielen Menschen ein Druck auf den Ohren, der sich durch das Blasen gegen zugehaltene Nasenlöcher abbauen lässt.

Der Druckausgleich funktioniert auch mittels Kiefer bewegen und/oder durch schlucken, aber nicht bei allen Menschen.

Probiere es mal aus, vielleicht kommst Du dann ja ohne Deine Finger zu benutzen zurecht. Ich möchte hier noch eine Methode anführen, die viel Übung erfordert, die nicht jeder kann und die ich auch noch nicht ausprobiert habe:

DELONCA - Methode, hier wird die Zunge gegen die obere Zahnreihe gepresst und gleichzeitig der Kopf zurück gestreckt.

Sporttaucher tauchen bis 40 Meter, als sog. Tec Diver über 100 Meter tief. Es geht sogar noch tiefer. Aber ohne Druckausgleich, schon ab den ersten Metern kommt keiner aus.

Gruß Klaus

10

Ausführlicher und korrekter kann man das nicht beantworten! :) LIKE!

0

Wenn du davon Kopfschmerzen bekommst würde ich erstmal einen Arzt fragen ob es überhaupt gut wäre wenn du das nächste mal wieder mittauchst.. ich kenne das auch meiner Erfahrung das ich Kopfschmerzen von der Taucherbrille bekommen habe.. lg

Es kann sein das du unter wasser purzelbäume gemacht hast oder dir ist wasser ins ohr gekommen das merkst du wenn du dein kopf schüttelst und es knirscht im ohr ... keine angst is nix ernstes !

Lg Scootertuner999

Chlorallergie, schwimmen, trotzdem?

Hallo. Ich vor ca. zwei Jahren die Diagnose Chlorallergie von meinem Arzt bekomme. Seit dem meide ich im Urlaub Pools und generell ins Frei/Hallenbad gehe ich nicht, denn dort bekomme ich starke Kopfschmerzen, einen starken Hautausschlag, gerötete Augen und Kreislaufprobleme. Nun habe ich nächste Woche in der Schule Schwimmunterricht. Nun meine Frage: Kann der Lehrer mich zwingen ins Wasser zu gehen? Brauche ich ein Attest vom Arzt? Darf der Lehrer mir eine 6 geben, wenn ich ärztlich entschuldigt bin?

...zur Frage

Apnoetauchen - Luft packen gefährlich oder nützlich?

Hallo, Ich bin jetzt 12 Jahre alt, werde nächste Woche 13, und interessiere mich sehr für das Apnoetauchen. Ich konnte schon in der 4 Klasse im Schwimmunterricht sehr lange die Luft anhalten, und 20 Meter weit tauchen. (Mittlerweile schaffe ich um die 30 Meter(da eine Woche nach der Frage gute Technik für schnelles und ruhiges tauchen entdeckt und schon etwas "trainiert" jetzt weiter als 30 Meter. ))  Ich habe es schon immer geliebt, im Meer tief und weit zu tauchen, alles wird still und ruhig. Deshalb interessiert mich diese Tauchart sehr. Als ich vor ein paar Tagen wieder mal im Internet nach Infos gesucht habe, bin ich auf das Luft packen gestoßen. Ich war sehr überrascht, da ich diese Art "extra Luft" zu holen anscheinend bereits seit 4 Jahren unbewusst genutzt habe. Allerdings auch nur, wenn ich sehr tief tauchen wollte. Nun wollte ich mal fragen, ob das ganze gefährlich ist, oder ob es vielleicht das Lungen Volumen steigert. Habt ihr noch Tipps, wie man tiefer oder weiter tauchen kann???

...zur Frage

Kopfschmerzen -Schmerzmittel helfen nicht

Hallo,

ich habe seit zwei Wochen extrem starke Kopfschmerzen und Übelkeit. War schon beim Arzt, der hat mich zum Neurologen überwiesen (Persönlich angerufen, damit es schneller geht) und Schmerzmittel verschrieben (Novalgin). Das hilft aber überhaupt nicht, genauso wenig wie Ibuprofen. Mittlerweile sind zu den Kopfschmerzen aber sehr starke Nackenschmerzen hinzugekommen. Kann mich kaum auf den Beinen halten. Der Neurologen-Termin ist erst nächste Woche. Was jetzt? Zähne zusammenbeißen bis zum Termin oder nochmal zum Hausarzt?

...zur Frage

Wieso wacht man manchmal Nachts auf und hat Kopfschmerzen?

Neulich bin ich mitten in der Nacht wach geworden weil ich übelst starke Kopfschmerzen hatte. Woran liegt das ?? Habt ihr das auch schon gehabt ??

...zur Frage

Schwimmunterricht schon wieder nicht mitmachen?

Hey Leute :/ Ist mir etwas peinlich, aber es geht tatsächlich darum, dass ich den Schwimmunterricht ungern mitmachen möchte...Aus mehreren Gründen. Zum einen bin ich nicht gerade dünn und habe die 2. größten Brüste von allen Mädchen (85 B) Und zum anderen habe ich starke Probleme mit meinen Ohren, so dass ich das Tauchen allein schonmal abhaken musste. Nun ist es so, dass wir morgen Schwimmunterricht haben und ich einen Termin beim Ohrenarzt. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ich allein seit Januar nur 4 oder 5 Mal mitgemacht habe, da unser Lehrer nicht da war, ich meine Tage hatte, mit meinen Ohren etwas nicht in Ordnung war (Wasser fließt immer bis ins Auge) oder ich keine Lust bzw. Angst davor habe. Morgen möchte ich auch nicht mit machen, aber darauf die Woche haben wir eine englandfahrt, wo schwimmen wieder wegfällt und Darauf habe ich schon wieder meine tage...Soll ich morgen Schwimmen weglassen aus Sicherheitsgründen, oder soll ich mich blamieren, da ich so schon die schlechteste bin? Hilfe! :/

...zur Frage

Wie oft habt ihr Kopfschmerzen?

Damit meine ich leichte Kopfschmerzen bis hin zur Migräne, alle dürfen antworten.

Hintergrund ist, dass ich von einem Bekannten gehört habe, dass er mit über 30 noch nie einfach so Kopfschmerzen hatte. Nur dann, wenn er es bspw. mit Alkohol übertrieben hat.

Ich habe zwischen 1 und 5 Mal pro Monat massive Kopfschmerzen, teilweise migräneartig, daher kann ich seine Beschreibung kaum glauben ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?