Tattoo an den Rippen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hat deine Tätowiererin schon nicht unrecht. Bei Tattoos gilt: je kräftiger die Linie desto haltbarer und länger schön. Ich habe zum Beispiel eine sehr feine Linie am Ellenbogen, bei welchem (wie am Rippenbogen) nunmal viel Bewegung herrscht und da ist die Farbe direkt raus gebrochen, weil bei viel Bewegung einfach nicht viel von feinen Linien übrig bleibt. Liegt in der Natur der Sache. Egal, wie du dich letzten Endes entscheidest, ich wünsche dir viel Freude an deinem Tattoo :) Ach ja, der Rippenbogen gehört zu den schmerzhaftes ten Stellen überhaupt. Sind schon Leute bewusstlos geworden oder haben die Session abgebrochen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin selbst tätowiert und bekomme regelmäßig neue Tattoos!

Hör auf deine Tätowiererin. Ich weiß, du möchtest am liebsten hören, das sie falsch liegt und das das nie passieren wird, aber sie hat die Erfahrung. An dieser Stelle ist es eben wahrscheinlicher, dass das Tattoo schneller „verschwimmt“ und von deinen feinen Linien nicht viel übrig bleibt. (Aufgrund der ständigen Bewegung der Haut).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das verschmieren oder verlaufen kann dir an jeder Stelle passieren. Liegt aber am Tätowierer... Wenn er zu tief sticht, siehts halt sch... aus.

Tattoos am Rippenbogen tun nur sehr weh 😅

An den Rippen hat man normale Hat, da verläuft nichts, das ist kein Problem.

Erfahrung hab ich damit nicht, aber das ergibt schon Sinn und die selbst wird mehr als genug Erfahrubg damit haben.

Was möchtest Du wissen?