tapezieren - einwirkzeit von dem kleister auf der tapete

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in der regel c.a 10 minuten. wenn die tapete weich bzw. weicher geworden ist dann kannste loslegen. steht aber auch immer ne angabe vom hersteller des kleisters auf der packung drauf. ließ mal auf der packung :)

wenn du zulange einweichen lässt, wird die tapete zu weich und kann schneller einreissen.

mfg

Wenn es die aus Wuppertal vom Erfinder ist, kann die auch 25 min mit dem Spezialkleister liegen bleiben. Sie sollte nach den Einkleistern etwa 54 cm breit sein, dann ist gut.

Für eine Rau(h)fasertapete reicht normalerweise eine Weichzeit von 5 Minuten (Standart Erfurt 52). Es schadet allerdings auch nichts, wenn man sie bis 10 Minuten weichen lässt. Weicht die Rauhfaser allerdings zu lange, wird sie zu weich und kann leicht reißen. Zu Beachten ist noch, dass zumindest die Firma Erfurt ihre Rauhfaser in zwei Qulitäten liefert. Es gibt eine Baumarkt- und eine Fachhandelsqualität. Preislich gehen sich die verschiedenen Produkte nicht viel aus dem Weg, allerdings ist die Qualität der Fachhandels- und Handwerkerausführung (Erfurt 52) bedeutend besser. Das Papier ist wesentlich stärker und reißfester.

Gruß, Bernd

http://www.spektrum-farbe.de

Was möchtest Du wissen?