Tapete oder Klebefolie?

5 Antworten

Ja Der Vermieter ist da etwas penibel... Was das (dürfen und nicht dürfen)  angeht giebt es da mehr Probleme. Aber ich Akzeptiere das einfach. Da ich sehr lange nach einer Wohnung gesucht habe. Und dieser Vermieter extra mit der Miete um 300,- für mich runter gegangen ist, da ich alleinerziehend bin. Was ich sehr zu schätzen weiß. Schimmel giebt es in der Wohnung noch keinen, und ich will natürlich auch keinen verursachen. Bei Amazone giebt es eine klebefolie mit der man angeblich alles bekleben kann. Ja das dachte ich mir eben auch, das so ne Folie viel dicker ist. 

Du darfst in deiner gemieteten Wohnung nicht tapezieren? Sowas hab ich ja noch nie gehört. Ist das überhaupt erlaubt????? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Klebefolie an der Wand habe ich noch nie gehört oder gesehen. Stelle ich mir auch nicht wirklich schön vor. Zudem kann die Wand doch noch weniger atmen hinter so einer Folie, oder? Würde das die Schimmelgefahr nicht noch erhöhen? Gegen Schimmel sollte der Vermieter aber dringend etwas tun. Schimmel ist höchst gefährlich, das weißt du hoffentlich?

Klebefolie darfst du nicht nehmen, wenn du keine Schimmelprobleme haben willst. Ebenso sind Vinyl- und sonstige abwaschbare Tapeten zu verwmeiden. Die gute, alte Papiertapete mit Stärkekleber ist immer noch das Beste.

Was möchtest Du wissen?