synkopischer Kontrapunkt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo MrsRefreshing,

am Anfang ist es nicht ganz einfach, alle Regeln präsent zu haben. Aber die sind doch überschaubar. Wenn man sie kennt, ist die Aufgabe nicht schwer, zumal einiges vorgegeben ist und als Aufgabe für Dich nicht mehr viel zu tun bleibt.

Eine Anforderung ist es allerdings, einen Kontrapunkt zu schreiben, der nicht nur nach Schüleraufgabe klingt, sondern der klanglich befriedigend ist.

Im vorgegebenen Beispiel sind an einer Stelle (Takte 8 und 9) einzelne halbe Noten gesetzt. Das kannst Du in den Takten 3 und 4 in Deiner Aufgabe auch tun. Alternativ kannst Du in Takt 5 einen Einklang schreiben. Wenn man es nicht zu oft macht, kann man es auch im Satz tun, nicht nur am Anfang und Ende.
Die Schlussklausel ist eindeutig, für die letzten drei Takte gibt es nur eine Lösung; die findest Du.

Wenn Du das ansiehst, bleibt wirklich nicht mehr viel zu tun:

Bild zum Beitrag

(Anklicken, dann wird's größer.)

LG
Arlecchino

 - (Musik, Musiktheorie, Kontrapunkt)

PS: Vollständige Lösungen gebe ich nie. Sinn der Sache ist ja nicht, eine Lösung vorzulegen, sondern sich mit der Sache zu beschäftigen.

1