wie schreibe ich einen kontrapunkt zu einer melodie?

4 Antworten

Wenn Ihr das als Hausaufgabe aufbekommen habt, muss das doch vorher im Unterricht besprochen worden sein!? Ohne das Fugenthema zu kennen und aus der Ferne lässt sich da schlecht etwas dazu sagen.

Jedenfalls sollte sich der Kontrapunkt im Charakter vom Thema deutlich unterscheiden. Wenn das Thema schnelle Notenwerte hat, sollte der Kontrapunkt langsame haben. Auf den Taktschwerpunkten sollten die Stimmen in einem konsonanten Intervall zueinander stehen (Prime, Terz, Quinte, Sexte, Oktave). Betonte Dissonanzen sind natürlich auch erlaubt, sollten aber vorbereitet sein (d.h. der dissonierende Ton muss in der entsprechenden Stimme schon vor der Dissonanz vorhanden sein) und regelgerecht aufgelöst werden.

Hauptsache ist natürlich, dass es gut klingt!


tamarjan 
Fragesteller
 18.09.2011, 17:20

naja es handelt sich dabei um die back-fuge, von schülern entworfen...es wurde nicht wirklich erklärt, wir sollten es mal selber ausprobieren... vieln dank für die antwort, das hilft mir schonmal ein stückchen weiter ;)

0
Klinghaus  18.09.2011, 19:42
@tamarjan

Eine Fuge über "Backe, backe Kuchen"? :-D

Wenn nicht viel erklärt wurde, kann der Lehrer ja auch nicht viel erwarten ...

0
tamarjan 
Fragesteller
 19.09.2011, 00:02
@Klinghaus

Nein, es geht um ein Kochbuch, aber Backe, backe Kuchen ist nah dran xD

0

empfehle erneut dir die kontrapunktlehre von dachs/söhner zu kaufen und genau durchzustudieren, das lohnt sich auch unabhängig von der prüfung!! LG Max

Meinst du einen nur rhythmischen oder auch melodischen kontrapunkt??

Vorredner klinghaus hat schon so einiges angemerkt, aber da gibts noch einiges mehr... Besorg dir z.b. das kontrapunkt-buch von dachs/söhner!

Lg Max