Suche Lateintext über Nero und Seneca?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast es doch schon erwähnt: bei der "Intrige" ging es um die Planung und Verwirklichung der Ermordung Agrippinas, der Mutter Neros. Sie hatte dafür gesorgt, dass ihr Mann, Kaiser Claudius, ihren Sohn Nero, den sie mit in die Ehe gebracht hatte, adoptierte und mit seiner Tochter Octavia verheiratete. Sie hat dann erreicht, dass Claudius Sohn Britannicus immer mehr hinter Nero zurückstehen musste, mit dem Ziel, Nero die Thronfolge zu sichern. Für das vorzeitige Ableben ihres Mannes soll sie mit Gift, genauer: einem Pilzgericht gesorgt haben.

Nachdem Nero Kaiser geworden war, wollte Agrippina mitregieren. Man kann das z. B. an Münzprägungen erkennen, auf denen ihr Abbild zusammen mit dem Neros erscheint. Britannicus wurde umgebracht, damit er keine Ansprüche mehr stellen konnte. Offenbar aber waren Neros engste Berater, Seneca und der Prätorianerpräfekt Burrus, von Agrippinas Machtstreben nicht begeistert. Daher waren sie wohl an den Plänen, Agrippina zu beseitigen, mitbeteiligt, wenigstens Mitwisser.

Die wichtigste Quelle über Seneca und Nero und die damaligen "Intrigen" bei Hofe ist die Biographie Neros von Suetonius. Auch Tacitus schreibt über den Muttermord. Die lateinischen Texte mit Übersetzung findest du hier:


http://www.gottwein.de/Lat/suet/nero33.php

http://www.gottwein.de/Lat/tac/ann1401.php

Noch ein kleiner Hinweis: In Trier läuft bis zum Herbst eine große Ausstellung zum Kaiser Nero und seiner Herrschaft. Wenn eine Gelegenheit besteht, kann ich den Besuch nur empfehlen! Trier und die ganze Mosel sind übrigens für alle, die Geschichte und Natur lieben, wunderschöne Ziele für einen interessanten, vielseitigen und zugleich erholsamen Urlaub.  :-)

MfG

Arnold



Was möchtest Du wissen?