Stromverbrauch von 5000 kwh auf 11000 kwh gestiiegen. Ist das möglich?

3 Antworten

der Softub-Whirlpool ist für mich einer der hauptverdächtigen. du schreibst er soll wenig verbrauchen. das Problem dabei ist, dass es hier verbraucher gibt, die a.) lange laufen und b.) relativ hohe Anschlussleistungen haben. vor allem dann wenn das gute stück elektrisch beheizt ist, können da schnell einige Kilowattstunden zusammen kommen. mit im schlimmsten Fall 4 kWh am Tag über eine Saison von, sagen wir 125 Tagen, wären das etwa 500 kWh... die Rasenmäherroboter sind übrigens keine solch üblen Stromfresser. lass das geärt mal über die ganze saison 30 kWh verbrauchen, dann wars viel... also beides weit weit weit weit weg von den 6000 die hier zu viel genuckelt wurden.

der Kuzrschluss in der Außenanlage ist ein guter Hinweis. es ist duchaus möglich dass hier schon viel länger was geschwellt hat, und die entsprechenden Kriechströme auf die dauer einen solchen üblen Mehrverbrauch provoziert haben.

ich würde empfehlen, da offensichtlich noch nicht vorhanden, einen Fehlerstromschutzschalter (RCD) für den außenbereich installiren zu lassen. der verhindert zukünfitg nicht nur solche misseren, sondern schafft zusätzlich noch sicherheit für den Menschen...

lg, Anna

sowas gibt es durchaus, ein bekannter hat 2988€ auf seiner nachzahlungsrechung stehen - er wohnt allerdings auch in einem ziemlichen palast.

und das wird schlimmer nach der erhöhung schaut die nächste abrechnung noch schlimmer aus :(

0

die stadtwerke bzw. der stromlieferant hat geräte zum ausborgen mit denen man den verbrauch ermitteln kann stimmen die angaben auf dem zähler mit denen auf der rechnung überein ?

vielleicht sollte man auch den stromzähler überprüfen lassen bestünde die möglichkeit dass ihnen jemand strom abgezapft hat ?

Was möchtest Du wissen?