Stromverbrauch und Lautstärke

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber Hallo. Natürlich erhöht sich der Stromverbrauch bei höherer Lautstärke. Die Leistung muß ja irgendwo herkommen. Mit einem Zangenamperemeter ist dieses auch meßbar ohne in den Stromkreislauf einzugreifen.

Danke für deine Antwort. Ist einleuchtend.

0

Diese Frage wird jede Woche dreimal gestellt. Ja es gibt einen. aber der ist nicht sehr hoch, ausser Du hast eine 500W-Anlage. Dann macht es sich bemerkbar, bei Radio und Fernseher fast nicht. Den meisten Strom beim Fernseher brauchen die Prozessoren und die Beleuchtung. Auch Röhrengeräte haben den meisten Verbrauch durch die Heizung der Röhren. Der Anodenstrom der Röhren ist zwar bei höherer Lautstärke etwas höher, aber auch da ist der Unterschied gering.

Ich habe eine ähnliche Frage hier nicht gefunden. Aber Danke für deine Antwort.

0

Hallo, die Lautstärke hat nichts mit dem Stromverbrauch zu tun.

Kannst du das auch begründen?

0

Ist dir schonmal aufgefallen, das ein Verstärker deutlich wärmer wird je lauter du Musik hörst? Und Wärme bedeutet Leistung. Und diese ist nur durch erhöhten Stromverbrauch zu gewährleisten. Im Vergleich: Der Mensch. Zwei Personen mit gleicher Körpergröße und gleichem Gewicht. Also beide nahezu identisch. Der eine ist Leistungssportler. Der andere nur mit leichten Tätigkeiten beschäftigt. Welcher von den beiden benötigt wohl mehr Energie, bzw. Nahrung?

0
@DerMuffti

Cool, die Hexe hat das Perpetuum Mobile erfunden! Wir koppeln den LS des TV direkt an eine 2. Schwingspule und entnehmen dort die Energie. Die Bildröhre und sonstige Komponenten schalten wir ab, so dass wir fast ausschließlich nur Schalleistung haben, die nie Energie benötigt hat. Wenn wir noch rausfinden weshalb der Schall keine Energie benötigt, haben wir die perfekte freie Energiequelle gefunden und allen Menschen geht es gut! Juhuuuuu Hahahahahaha

0

Was möchtest Du wissen?