Stromnetz geerdeten, warum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für die Personensicherheit ist es besser wenn der Sternpunkt des Trafos im Verbraucherstromnetz geerdet ist. Das macht den Fehlerstromschutz erst möglich. Für die Betriebssicherheit kann es besser sein wenn er nicht geerdet ist, wie auf der Hochspannungsseite des Stromnetzes. Dann muß es aber andere Schutzmaßnahmen geben, zum Beispiel eine Erdschlußüberwachung. Z.B. bei einem (Atom-)Kraftwerk ist es besser wenn es gezielt herunter gefahren wird statt einfach alles ab zu schalten. Da müssen Kühlpumpen unbedingt weiter laufen um (Dampf-) Explosionen zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist gar nicht so abwegig. Ohne Erdung eines Leiters (standardmäßig des Mittelpunktleiters im Drehstromnetz) könnte es keinen Fehlerstrom geben. FI-Schutzschalter wären überflüssig. Ein Strom über den menschlichen Körper wäre nur möglich bei gleichzeitigem Kontakt mit zwei standardmäßigen Leitern, also ohne den Weg über die Erde. Berührungsspannungen an Gehäusen von Elektrogeräten wären gefahrlos.

Das wäre aber nicht so einfach, wie es auf Anhieb aussieht. Ohne aufwendige Erdschlussüberwachung würde bei zwei standardmäßig ungeerdeten Leitern ganz schnell irgendwo ein unentdeckter Erdschluss am Leiter 1 eintreten. Sobald der Leiter 2 den ersten Erdschluss erfahren würde, wäre der Kurzschluss gegeben. Dann müsste man endlich den Ort des ersten Erdschlusses mühsam ausfindig machen, oder sich endlich auf die standardmäßige Erdung des Leiters 1 verständigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97BlackWolF97
06.01.2016, 16:54

alle Gehäuse wären unter Spannung fals ein Leiter mit der Erde verbunden wird (kommt darauf an welcher Leiter als schutzleiter dient und welcher eine Verbindung zur Erde macht)

0

Gerade eben nicht, bei einem Fehler, wird der Strom über die Erde abfließen und nicht über den Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97BlackWolF97
05.01.2016, 18:35

Nein ich meine nicht den schutzleiter, meine Frage ist, warum leistet man bei der trafo Station den PENLeiter in den Boden? wenn man das nicht machen würde häte man ein potential gegen der Erde von 0v. also warum macht man das?

0

Inwiefern wäre es ohne Erdung sicherer 0.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillkroete1994
05.01.2016, 18:05

Also die Erdung wird benötigt um überhaupt einen Schutz zu realisieren. Hätten wir beispielsweise keine Erdung, und wir z.B an zwei nebeneinander stehenden Elektrogeräte an einem Gerät einen Masseschluss zur Phase und bei anderen Gerät einen Masseschluss zum Null, würden wir voll im Stromkreis hängen wenn wir beide Geräte gleichzeitig berühren würden. Denn es würde kein Überstrom Organ ansprechen , sprich keine Sicherung würde auslösen.

0
Kommentar von Chillkroete1994
05.01.2016, 18:19

leuchtet ein .. Danke für die Antwort merk ich mir . pardon für meine fehlerhafte Antwort . Hab mich damit nur Hobby technisch beschäftigt daher sind Wissens Lücken vorhanden dachte es wäre richtig so 🙈

0
Kommentar von 97BlackWolF97
05.01.2016, 18:37

ich meine nicht den schutzleiter

0
Kommentar von 97BlackWolF97
05.01.2016, 18:39

es wäre sicherer weil wenn ich den aussenleiter anfassen würde , würde ich keinen Schlag bekommen da es kein Potenzial gegen der Erde gibt

0

Ähm bestimmt nicht, weil bei einem defekt und du es anfäßt du den Stromschlag bekommst, eine Erdung verhindert das weil dann darüber der Strom abließt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97BlackWolF97
05.01.2016, 18:33

ich meine nicht den schutzleiter ich meine warum verbindet man den PENLeiter mit der Erde?

0

es bedeutet einfach sicherheit,bei N Unterbrechung ist er noch immer vorhanden da er punktuell geerdet ist.dazu kommt die schutzleiter funktion die über den fi gewährleistet ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97BlackWolF97
05.01.2016, 20:07

der schutzleiter hat doch nichts mit dem fi zu tuhen

0

Was möchtest Du wissen?