Stimmt es, daß Strumpfhosen länger halten wenn man sie nach dem Kauf in das Gefrierfach legt?

4 Antworten

Hallo, nein, das verlängert die Haltbarkeit nachweislich nicht, egal wie lange man sie dort ins Gefrierfach legt...denn die hängt maßgeblich von der jeweiligen Trägerin ab, sind die Füße an der Ferse leicht rauh, verkürzt sich die Lebensdauer der Feinstrumpfhose merklich, einen ähnlich großen Einfluß darauf haben die Zehnägel, denn viele Laufmaschen entstehen auch in diesem Bereich...aber natürlich ist auch die DEN-Zahl, das Material an sich entscheidend, ebenso die Tragedauer, z.B. auch ob stehend oder sitzende Tätigkeit, das entsprechende Schuhwerk, Stiefel beanspruchen Strumpfhosen mehr als Turnschuhe und manche Pumps, gerade die vorn geschlossen sind, verkürzen daher ebenfalls die Lebensdauer, natürlich auch ein Faktor ist, die Kleidung, die über der Strumpfhose getragen wird, i.d.R. ist die Lebensdauer unter Jeans oder Stoffhosen länger als in Röcken...LG

Kann ich mir nicht vorstellen, wie sollte das auch gehen. Wenn sie eingefroren sind, kannst du sie nicht anziehen, da würden sie zerbrechen. Und wenn sie aufgetaut sind, sind sie wie vorher! In meinen Augen absoluter Blödsinn.

Nur wenn sie aus Nylon sind, Nylon nimmt Wasser auf und die Faserstruktur wird dadurch stabiler. Kühlfach kannste dir sparen. Vor dem ersten Tragen waschen reicht.

Was möchtest Du wissen?