Stimmt es das Kratom fleissig macht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi! also... kratom ist zwar ein opioid (es bzw. mitragynin wirkt an den selben rezeptoren), aber in eshe geringen dosen kann es den antrieb sehr wohl steigern! allerdings sind das wirklich sehr geringe! ohne toleranz bei 2-3 g vom kraut würd ich mal ca. sagen. dem thailändischen wird nachgesagt, dass es pushender wirkt, was ich teilweise auch so sehe. allerdings ist die niedrige dosis viel wichtiger als die sorte. jedoch ist die wirkung eher subtil und von mensch zu mensch ein wenig unterschiedlich und manche brauchen ein bischen mehr und manche weniger davon. bei den sorten scheiden sich auch die geister, wobei sich viele einig sind, dass zumindest extrakten komponenten der wirkung fehlen. in höheren dosen ist es dann aber eher sedierend bis sogar sehr sedierend wenn man viel nimmt. achtung vor dem extrakt namens krypton, es enthält das synthetische opioid o-desmethyltramadol. mit dem zeug sollte man vorsichtig sein (man kann damit schnell überdosieren - zumindest soweit, dass einem übel wird). soweit ich weiß ist es aber gar nicht mehr erhältlich. erwarte dir aber keine zu starke motivation bzw. großen feliß davon. es wird zwar in südostasien vielen zum arbeiten genutzt, aber es ist kein vergleich zu substanzen die man als stimulanzien bezeichnen würde. die wirkung ist wiegesagt viel subtiler. trotzdem ist sie sehr angenehm und gibt jeder tätigkeit eine brise euphorie hinzu und lässt einen in beschäftigungen voll aufgehen. aber nur bei sehr niedrigen dosen. fange am besten langsam an und trinke zb. eine tasse kratomtee bis sich die gewünschte wirkung einstellt. kratom ist zwar nicht besonders giftig oder akut gefährlich (überdosieren ist nur schwer möglich), aber es kann süchtig machen wenn man es sehr oft macht! mfg

hi! habe eben gerade in deinem profil gelesen, dass du 14 jahre alt bist. in diesem fall solltest du weder kratom nehmen noch rauchen noch kiffen oder sonst was. ich hoffe du holst diese informationen nur zu bildungszwecken ein! ehrlich, ich bin 22, habe auch mit 14 zu rauchen und mit 15 zu kiffen begonnen und heute bereue ich das sehr! vorallem das rauchen von tabak führte bei mir zu einer sehr sehr starken nikotinsucht von der ich mich nach etlichen versuchen und methoden nicht befreien konnte! kiffen ist in so jungen jahren auch sehr schlecht fürs gehirn! man kann davon konzentrationsschwierigkeiten bekommen und depressionen wenn man es übertreibt! und opioide sind sehr gefährlich, weil sie schnell süchtig machen können (psychisch voralle, aber physisch auch). kratom ebenfalls, auch wenn der körperliche entzug nicht so krass ist wie bei stärkeren opioiden. lass noch ein paar jahre die finger von drogen (die legalen und die illegalen)! je früher man eine sucht beginnt um so schlimmer wird sie dann vergleichsweise! solltest du dennoch irgendwas nehmen informiere dich ausgiebigst über die gefahren, die wirkungen und die dosierung! genausestens informiert ist man weniger in gefahr dummheiten zu machen! mfg

0
@anatanohaha

Kratom ist aber noch eine wirklich vergleichsweise harmlose Droge,mit 14 nimmt man das trotzdem nicht!!

0

Ja, macht zumindest die Red Veined Sorten, wie z.b. das Thai Red Veined von Dreamherbs.de. Green Veined Sorten wie Malaysia Green sind eher sedierend. Trotzdem solltest du in deinem Alter andere Interessen etc haben als legale Rauschmittel und - Möglichkeiten. Diese Dinge sind nicht umsonst erst für Erwachsene normalerweise zugänglich.

Was möchtest Du wissen?