Stimmt es das die neue E Klasse 1 Liter Öl bei 1000km verbraucht?

6 Antworten

Jein. Je nach Modell liegt der zwischen 0,6 l und 1,0 l pro 1.000 km. In der Praxis sind es weniger, denn bei zu viel wird es durch den Blaurauch sichtbar, was aus dem Auspuff kommt, ab ca. 0,25 l pro 1.000 km.

1,0 l ist heute unrealistisch und sollte eigentlich vom Hersteller nicht mehr angegeben werden.

Das wird so angegeben, um Reklamationen vorzubeugen. Denn während der Einlaufzeit eines Motors kann der Ölkonsum vorübergehend ansteigen. Das gibt sich aber wieder, ist aber abhängig vom Motor und Fahrstil. Wer immer mit Vollgas fährt, hat den Motor zwar schneller frei gefahren, muss aber womöglich auf Dauer mit einem höheren Ölverbrauch leben. Wer aber nur in der Stadt herumschleicht, hat seinen Motor auch nach 20.000 km noch nicht unbedingt eingefahren. Im Normalfall jedoch sollten sich die Kolbenringe - sie sind der Schlüssel zum Ölverbrauch - nach 3.000 bis 7.000 km eingeschliffen haben.


Da hat die Verkäuferin schon Recht, das liegt im Toleranzbereich!

Mein C180 darf laut seiner Anleitung (von 1997) auch bis zu einem Liter Öl auf 1000 Kilometer schlucken.

Das kommt mir aber sehr viel vor! Selbst in der "Einfahrzeit" wo sich die Kolbenringe erst einschleifen müssen damit sie richtig abdichten.

Mein 220 CDI verbraucht 1L Öl auf 12000 km!

Aber ich bin ja kein Fachmann.

LG Opa

Was möchtest Du wissen?