Stimmt das wirklich mit KIK?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Anna!

Da wird halt viel geredet.. das kann ich zwar so nicht bestätigen, aber es ist trotzdem was Wahres dran: "Modisch bearbeitete" Jeans können voller unter Umständen giftiger Stoffe sein, die ernsthafte Hautprobleme auslösen können -----> je günstiger sie sind, umso höher ist die Gefahr, aber auch teure Produkte sind betroffen.. einen solchen Fall habe ich vor 2-3 Jahren in meiner Familie live miterlebt. Da würde ich aufpassen! 

Ansonsten sind die Klamotten bei Kik qualitativ auch nicht schlechter als die von anderen Anbietern dieser Preisklasse^^ lass' dich da nicht auf 'ne falsche Fährte locken :)

Stimmt nicht, wurde getestet! Haben oft sogar ein Umweltsiegel.

Und ich wasch auch alles vor dem ersten Tragen.

Negativ bei KiK ist nur, dass die Sachen mit  Kinderarbeit hergestellt werden, aber das kann Dir auch mit Markenklamotten passieren.


Lass' ganz einfach deine Freunde " labern " und höre da nicht hin ... jeder sollte das tragen , was ihm gefällt ! DU sollst dich darin wohlfühlen . LG

https://de.wikipedia.org/wiki/KiK

http://www.cleankids.de/2015/09/08/rueckruf-gesundheitsschaedlich-kik-ruft-verschiedene-kinder-regenjacken-zurueck/56822

https://www.welt.de/wirtschaft/article133578674/Greenpeace-warnt-vor-billiger-Kinderkleidung.html

Oder zusammengefasst:

Es gibt diverse Stoffe in unserer Kleidung die nicht besonders gesund sind.

Billig produzierte Kleidung legt immer den Verdacht nahe, dass entweder bei der Bezahlung der Arbeiter, dem Umweltschutz oder den Produktionsprozessen (auch Farben/Chemikalien) u.ä. gespart wird.

Das kann aber auch bei Markenkleidung vorkommen.

Es gibt diverse Siegel und Standards auf die man achten kann:

https://utopia.de/ratgeber/siegel-kleidung-textilien-ohne-gift/

https://www.oeko-tex.com/de/consumer/what_is_ots100/what_is_ots100.html

Das sind bestimmt so Freunde die oft bei primark und co einkaufen gehen, aber dann über KIK lästern und es schlecht reden obwohl es kein bisschen besser ist.

KiK musste einige Rückrufaktionen starten, weil sie krebserregende Kleidungen mal verkauft haben.

Dafür ist aber nicht KiK verantwortlich sondern der Hersteller.

Und dadruch das sie überhaupt Rückrufaktionen starten, zeigt doch eig. das sie eine seriöse kleine Firma sind. die meisten Konzerne verschleiern solche Sachen, und regeln das mit den Herstellern hinter geschlossenen Türen.

Davon verstehen deine Freunde natürlich nichts.

Auch bei Markenklamotten findet man Giftstoffe.Teilweise lassen Markenhersteller und Billiganbieter in der selben Fabrik herstellen z.B. in Bangladesh

Was möchtest Du wissen?