Sterbehilfe, wie läuft das genau ab?

5 Antworten

Hey

Die passive "Sterbehilfe" (eigentlich "Sterben lassen"), bedeutet den Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahmen, wie z.B. eine künstliche Beatmung bei einer tödlichen Krebserkrankung. Diese Form der "Sterbehilfe" ist in Deutschland nicht strafbar, wenn sie dem ausgesprochenen oder bei Bewusstlosigkeit dem vorab niedergeschriebenen Willen des Patienten entspricht. Welche Maßnahmen der Patient zulassen möchte, kann vorab in einer Patientenverfügung formuliert werden.

Geschäftsmäßige Beihilfe zur Selbsttötung ist in Deutschland künftig strafbar. Mit der Neuregelung dürfen Vereine oder Einzelpersonen keine Sterbehilfe als Dienstleistung mehr anbieten. Wenn etwa einem unheilbar Krebskranken geschäftsmäßig ein tödliches Medikament zur Verfügung gestellt wird, drohen bis zu drei Jahre Haft. Die prinzipielle Straflosigkeit des Suizids wird nicht infrage gestellt.

Gruß, Dana (ehrenamtlich im Hospiz tätig).

Beihilfe zur Selbstötung ist Strafbar. Wenn du zum Arzt gehst - wird dieser mit dir über deine Probleme sprechen.

Es währe auch Strafbar wenn du auf dem Dach stehst (es muss zu erkennen sein dass du Suizid begehen willst) und Passanten einfach vorbeigehen - dies währe Unterlassene Hilfeleistung. man ist verpflichtet Hilfe zu leisten - da reicht es der 133/110 bescheid zu geben

Vielmehr sollten vorher alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, diesen Menschen zu helfen.  

Modafinil in Österreich

darf modafinil in österreich von jedem arzt frei verschrieben werden oder nur vom neurologen/psychiater? lg

...zur Frage

Warum ist Suizid sozusagen "verboten"?

Ich verstehe nicht warum man Menschen die einfach nur sterben wollen, erlöst werden wollen davon abhalten will (Zwangseinweisung), warum ist das so? Ich meine darf nicht jeder selbst entscheiden ob er sterben will oder nicht? Was wenn das Leben aussichtslos ist? Keine Perspektiven bietet? Oder wenn man Behindert ist? Warum darf ich nicht sterben wenn ich will? Bei Fremdgefährdung kann ich es ja verstehen. Aber wenn man einfach nur sich selbst umbringen will ist man doch kein Verbrecher? Was hält ihr von Zwangseinweisung bei Suizidversuchen? Sinnvoll oder Folter? Warum gibt es keine Sterbehilfe für psychisch kranke die es nicht mehr aushalten? Ist doch besser als ein Lebenlang zu leiden oder?

...zur Frage

Was haltet ihr von privater Sterbehilfe?

Ich habe eben eine Doku über eine Person gesehn die durch einen Unfall komplett gelämt wurde. Ich bin ehrlich... Ich würde sterben wollen wenn mir das passieren würde. Ich bewege mich gern, treibe gerne Sport... Ich könnte es mir nicht vorstellen bis an mein Lebensende an mein Bett gefesselt zu sein.

Was würdet ihr davon halten: Ein Ehepaar. Der Mann wird komplett gelämt und bei ihm wird Demenz diagnostiziert und er äußert seiner Frau den Wunsch zu sterben. Fändet ihr es "ok" wenn die Frau dann aus Liebe aktive Sterbehilfe betreibt?

Immerhin ist das sein Körper und sein Leben. Ich finde jeder der geistig dazu noch in der Lage ist sollte entscheiden dürfen wann er einen Schlussstrich zieht.

Ausschließen hierbei würde ich schwer depressive.

Ich würde es auch nur ok finden wenn derjenige unheilbar krank ist oder unzumutbar eingeschränkt ist und dieser Zustand nicht heilbar ist oder zB im Falle von AIDS noch schlimmer wird.

...zur Frage

Christliche Meinung zur Sterbehilfe

Hi Leute, Übermorgen schreiben wir eine Test in Reli das Thema ist "Sterbehilfe".

Wir sollten da ein paar Fragen beantworten die ich jetzt schon alle habe außer eine und die wäre: Christlicher Position zur Sterbehilfe, nenne 4 Punkte. So ich habe jetzt schon 2 Punkte die da wären:

-Jeder Mensch ist von Gott auserwählt, -Man würde sich damit selbst verneinen.

Ich habe jetzt schon gegoogelt usw. aber nichts richtig gefunden und jetzt hoffe ich, dass ihr mir helfen könntet und mir 2 weitere Punkte zur Christlichen Position zur Sterbehilfe nennen könnt.

Und dann eventuell noch eure persönliche Meinung zur Sterbehilfen nennen wenn ihr wollt.

L.G.

...zur Frage

Recht auf Leben - Recht auch zum Sterben?

Hallo Community,

ich stelle mir die Frage schon länger. Jeder Menscht hat ja lt. Grundgesetz das Recht auf Leben und Selbstbestimmung usw.

Aber warum hat ein Mensch dann nicht das Recht frei zu entscheiden, wann er sterben möchte? Das verstehe ich nicht wirklich. Wenn eine Person das Recht auf Leben hat, dann müsste er doch auch entscheiden dürfen wann er sterben will. (Solange natürlich er in seiner Meinung/Entscheidung nicht beeinflusst, ... ist)

Und lasst bitte als Antwort Religion raus, da der Glaube unterschiedlich ist und jeder Mensch seine Religion anders bzw. gar nicht ausübt.

Vielleicht hat einer von euche eine sinnvolle Begründung warum "Suizid" oder besser gesagt in dem Zusammenhang "Sterbehilfe" verboten ist.

Danke schonmal :)

...zur Frage

Pro Sterbehilfe- Bibelstellen?

Kennt ihr Bibelstellen die man als Beleg für die Sterbehilfe anführen kann?

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?