Statt Matratze einfach Holzplatte auf Bett legen? Möglich?

6 Antworten

Theoretisch kein Problem. Allerdings mußt Du Dir Kenntnis verschaffen, welche Stärke die Platte haben muß und wie sie befestigt wird. Allseitige Verankerung ist da wohl zwingend. Drauflegen reicht nicht aus - zu riskant. 2,5 Meter reichen für schwere Unfälle.

Kommt auf die Größe der Platte an. Prinzipiell ja, aber besser mit einem kleinen Unterbau. Auf keinen Fall einfach 1:1 den Lattenrost gegen eine Platte austauschen. Das klappt wahrscheinlich nicht. In der Mitte solltest du noch quer was drunter bauen.

Ich würde sagen: lass es lieber! Es kommt nämlich nicht nur auf die Stärke der Platte an, sondern auch auf die Tragfähigkeit der Bettpfosten. Die sind darauf ausgelegt, dass jemand dort liegen und sich herumwälzen kann, aber nicht auf eine punktuelle Belastung, wie Du sie beim Stehen hast. Frag jemanden um Rat, der sich mit Möbelschreinerei auskennt; vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, ein Hochbett "etagentauglich" zu machen.

DH!!!

Hab gesehen, wie jemand aussieht, bei dem das Bett zusammengekracht ist. Waren zwar nur 2 Meter, aber gut sah der nicht aus.

0

Eigentlich sollte die Platte auf das Lattenrost also wie die Matratze und nicht das Lattenrost ersetzen?!

Ist prinzipiell möglich aber ich bitte zu beachten: Quer wie der Lattenrost auf jeden Fall mindestens 4 Bohlen 120 x 35 mm als Auflage für die Platte am besten noch mit Winkeln bündig einlegen und ggf. noch am Bettkasten befestigen. Dadurch erhält alles seine Stabilität und man kann das umfunktionierte Bett auch wie gewünscht belasten. Die Platte sollte mindestens 25 mm stark sein.

Was möchtest Du wissen?