Städtefrage: Lohnt es sich nach Krefeld zu ziehen ja oder Nein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum nicht? Warum müssen es immer so bekannte Städte wie Düsseödorf, München oder andere Städte sein? krefeld ist doch schpn, wohne schon seit 51 Jahren da und bin immer noch zufrieden.

danke wenigstens einer der weiss wovon er bei krefeld redet danke danke

0

Ich bin vor 27 Jahren nach Krefeld gezogen, weil ich dort einen Studienplatz zugewiesen bekam. Anfangs sagte mir die Stadt nicht sonderlich zu, als ich dann mehr und mehr "echte" Krefelder (und Krefelderinnen) kennenlernte, begann ich auch die Stadt zu schätzen. Die Athmosphäre dort ist wirklich sehr entspannt, es gibt ein reichhaltiges, kulturelles Angebot. Die Nachbarschaft des Ruhrgebietes sowie von Düsseldorf sind ebenfalls Pluspunkte. Das Umland bietet viel Natur zum Ausspannen. Ich habe Erinnerungen an eine tolle Studentenzeit und bin erst nach 20 Jahren mit meiner eigenen Familie in einen benachbarten Ort gezogen, kehre aber immer wieder gerne nach Krefeld zurück.

Ich bin bewusst nach dem Studium zurück nach Krefeld gezogen und habe mir hier mein Leben aufgebaut. Ich finde es eine gelungene Mischung aus Stadt und ruhigem Umfeld.

Nein, lohnt sich nicht. Besser ist es, in München zu wohnen und täglich mit LH nach Düsseldorf zu fliegen, abends dann zurück. Von Düsseldorf ist es nur ein Katzensprung nach Krefeld, kann man mit der Taxe für ca. € 35 bekommen (einfache Fahrt). Du siehst also, es lohnt sich nicht wegen des Arbeitsweges nach Krefeld zu ziehen. Welchen Beruf hast Du denn?

Ich habe eine ausbildung als erzieherin abeite aber inzwischen im Bereich Marketing und Partygestaltung...

Aber wie kommst du auf München?

0
@Deciibel

Weil es sich echt lohnt da zu wohnen. Willst Du es nicht mal versuchen? Weg zur Arbeit gibt es überall, das hat nichts mit Lebensgefühl zu tuen, das muß man sich aussuchen und gestalten.

0

na da würd ick ja lieber nach duisburg oder düsseldorf ziehen..

Was möchtest Du wissen?