spüle abbauen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Ventile ordentlich zugemacht hast, dann kannst du getrost die Anschlüsse abschrauben.

Beim Herd den FI Schalter ausmachen (dann sind alle Sicherungen aus).

Dann beim Herd:

  1. bei Cerankochfels-dieses herausheben und dann die Stecker vom Herd abziehen AUßER HERDSICHERUNG kannst du die anderen Sicherungen wieder anschalten.

  2. bei einfachen Elektrostandherd - ebenfalls FI Schalter...aber (aus Sicherheitsgründen, da du bestimmt keine Blindklemmen hast) das Kabel an der Wanddose abschrauben. WICHTIG! genau merken wo dann welches Kabel wieder hin muß. Sonst kann es dir passieren, das du die vordere rechte Platte anschaltest - aber die hintere linke angeht.

Noch zur Ergänzung:

Das Cerankochfeld vorsichtig und nicht ruckartig "herausreißen", da dieses durch ein Erdungskabel noch mit dem Herd verschraubt ist.

0

alle reden vom abbau spüle/herd, keiner vom einbau spüle/herd da ist das größere übel, weil meist nichts mehr passt, (bei neukauf) beim herd ist kein kabel dabei, bei der spüle keine passende anschlüsse, wenn die "alten" bewegliche k/w-leitung zu kurz sind ?, und kein loch in der spüle/platte ist für den w-hahn, der ausbau ist das leichteste an einer küche, viel spass

ja das wird auch noch was ;) aber das hört sich anfangs alles immer leichter an als es ist.

0

Am Herd machst Du am besten gar nichts! Der ist an einer Starkstromleitung angeschlossen (im Normalfall). Und was die Spüle angeht - da ist trotzdem Wasser in den Schläuchen. Ganz ohne gehts nunmal nicht.

ja gut dass da noch Wasser drin ist ist klar, aber ich meine, dass aus der LEitung keines mehr kommt und was den Herd angeht, ist es ja kein Problem wenn der Strom komplett aus ist oder?

0

Was möchtest Du wissen?